-- Anzeige --

Einzelhandel: Neue Geschäftsführer bei zwei VGRD-Töchtern

Markus Wiedmann wird neuer Geschäftsführer der Held und Ströhle GmbH in Ulm.
© Foto: VGRD

Beim Autohaus Held & Ströhle übernimmt Markus Wiedmann ab Mai das Amt von Wilfried Aigner, der zur Porsche Holding Salzburg geht. Luzian Niemietz wechselt an die Spitze der Volkswagen Automobile Rhein-Neckar GmbH.


Datum:
01.05.2021
Autor:
rp
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD) besetzt Führungspositionen bei ihren Gesellschaften Held & Ströhle und Volkswagen Automobile Rhein-Neckar neu. Wie die VW-Konzerntochter am Freitag in Wolfsburg mitteilte, übernimmt Markus Wiedmann zum 1. Mai 2021 die Geschäftsführung des Ulmer Autohauses von Wilfried Aigner. Zu Held & Ströhle gehören auch die Eberhard Kraftfahrzeug GmbH und Co. KG (Audi Zentrum Ulm) sowie die Sportwagen GmbH Donautal (Porsche).

Nach Unternehmensangaben verantwortet Wiedmann seit Juni 2018 die Volkswagen Automobile Rhein-Neckar GmbH mit den drei Betrieben in Mannheim, Weinheim und Frankenthal. Davor war der gebürtige Pforzheimer Vertriebsleiter Pkw bei Volkswagen Automobile Frankfurt.

Wilfried Aigner übernimmt den Bereich "Business Development" bei der Porsche Hodling Salzburg.
© Foto: VGRD

Der bisherige Held & Ströhle-Geschäftsführer Aigner wechselt zum gleichen Zeitpunkt zur Porsche Holding Salzburg (PHZ). Dort werde er den neuen Bereich "Business Development" im Einzelhandel aufbauen. Diese Abteilung soll laut VGRD durch einen systematischen Wissensaustausch und die Standardisierung und Digitalisierung der Sales- und Aftersales-Prozesse die bestehenden Geschäftsmodelle weiterentwickeln. Ziel sei die Sicherstellung einer effizienten und einheitlichen Systemlandschaft im Einzelhandel.

Aigner war zuvor bereits für die PHS tätig. 2016 kam er zur VGRD und wurde Geschäftsführer der Schwaba GmbH. Anfang 2017 folgte schließlich der Wechsel an die Spitze von Held & Ströhle.

Luzian Niemietz steht künftig an der Spitze der Volkswagen Automobile Rhein-Neckar GmbH.
© Foto: VGRD

Wiedmanns bisherigen Posten als Chef von Volkswagen Automobile Rhein-Neckar in Mannheim übernimmt ab Mai Luzian Niemietz. Nach Stationen bei BMW und Opel stieß der Vertriebsprofi 2001 zum Autohandelsverbund Islinger, aus der die Volkswagen Automobile Rhein-Neckar hervorgegangen ist. Niemietz arbeitete zunächst im Qualitätsmanagement und Controlling für Gebrauchtwagen, ehe er von 2008 an die GW-Sparte leitete. 2014 wurde er Prokurist und verantwortete seit 2020 zusätzlich den Nutzfahrzeugvertrieb.


Die Volkswagen Group Retail Deutschland ist Deutschlands größte Autohandelsgruppe und beschäftigt aktuell rund 9.500 Mitarbeiter an über 170 Standorten. Vertrieben werden Fahrzeuge der Konzernmarken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat, Skoda, Porsche und Lamborghini.



-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.