-- Anzeige --

Energiekosten: Repanet setzt sich bei Politik für K&L-Werkstätten ein

Energiekosten: Repanet setzt sich bei Politik für K&L-Werkstätten ein
Margarita Debos, Vorständin Repanet e.V., stellte für die Mitgliedsbetriebe Kontakt zu deren Wahlkreisabgeordneten her und unterstützt sie mit kostenfreien Kurz-Webinaren zum Energiesparen im K&L-Betrieb.
© Foto: K&L-Betrieb

Als energieintensive Handwerksbetriebe wurden gerade Karosserie- und Lackierwerkstätten durch die Energiekostenentwicklung der vergangenen Monate enorm belastet. Repanet hat seine Mitgliedbetriebe deshalb mit einer Aktion unterstützt, die eigenen Anliegen direkt bei den politischen Vertretern in ihren Wahlkreisen zu platzieren.


Datum:
22.02.2023
Autor:
AH
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

"Die Energiekostenentwicklung war und ist für unsere Mitgliedsbetriebe eine riesige Herausforderung, insbesondere weil der hohe Energiebedarf der Lackierbetriebe in den Hilfspaketen der Bundesregierung nicht berücksichtigt wurde", sagt Margarita Debos, Vorständin Repanet e.V. "Aus diesem Grund haben wir den Werkstätten angeboten, Gesprächskanäle zu ihren jeweiligen Bundestagsabgeordneten herzustellen. So wollen wir die Politikerinnen und Politiker für enormen Belastungen sensibilisieren, unter denen K&L-Betriebe derzeit leiden, und erreichen, dass sie sich für Entlastungen einsetzen." Repanet verfasste zu diesem Zweck Anschreiben, die von den Betrieben zur Kontaktaufnahme genutzt werden konnten. In einigen Fällen sind daraus Besuche der Abgeordneten in den Betrieben entstanden, die Repanet vorbereitete und begleitete. So auch bei dem Repanet Betrieb Fehr Lackierungen im baden-württembergischen Weingarten.

Kein Bewusstsein für die Lage der K&L-Betriebe

Bei dem persönlichen Treffen hatte Inhaber Karl-Heinz Fehr die Möglichkeit, dem Wahlkreis-Abgeordneten von der FDP seine dringlichsten Probleme zu erläutern. "Wir sind mit unseren Anliegen auf offene Ohren gestoßen – insofern war die Aktion für mich ein Erfolg", so Fehr. "Es stellte sich nämlich heraus, dass die Politik die Lage der K&L-Betriebe bislang nicht auf dem Schirm hatte. Insbesondere der hohe Energieverbrauch durch die Lackier- und Trocknungskabinen war unbekannt." Hinzu kommt die Tatsache, dass die Unternehmer die gestiegenen Preise weder an Versicherungen und Schadensteuerer, noch an Privatkunden und Autohäuser im eigentlich erforderlichen Umfang weitergegeben können. "Wir hoffen, dass die Gespräche Wirkung zeigen und die K&L-Betriebe künftig zielgenauer unterstützt werden", sagt Margarita Debos.

Repanet unterstützt beim Energiesparen

Die Energiepreisentwicklung wird sich auch in absehbarer Zukunft nicht wesentlich entspannen. Repanet setzt sich deshalb nicht nur gegenüber der Politik für die Anliegen der Unternehmerinnen und Unternehmer ein, sondern unterstützt sie auch bei ihren Einsparbemühungen. "Wir bieten unseren Mitgliedsbetrieben gemeinsam mit den anderen Axalta Werkstattnetzwerken bereits seit Ende vergangenen Jahres alle zwei Wochen ein kostenloses Kurz-Webinar mit Expertinnen und Experten an, die für ihren jeweiligen Fachbereich speziell auf K&L-Betriebe zugeschnittene Energiesparpotenziale aufzeigen", erklärt Debos. ´

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.