-- Anzeige --

Kreditbanken: Zuwachs bei Kfz-Finanzierungen

11.04.2024 12:11 Uhr | Lesezeit: 3 min
Christian Ruben
Christian Ruben, CEO der Toyota Kreditbank Gruppe, steht an der Spitze des Bankenfachverbands.
© Foto: Toyota Kreditbank

Trotz gedämpfter Kauflaune bilanziert der Bankenfachverband für seine Mitgliedsunternehmen ein "zufriedenstellendes Ergebnis" in 2023.

-- Anzeige --

Die Kreditbanken in Deutschland haben 2023 Kfz-Finanzierungen im Wert von 23,3 Milliarden Euro an private und gewerbliche Kunden vergeben. Wie der Bankenfachverband am Mittwoch mitteilte, bedeute dies eine Steigerung von 1,9 Prozent gegenüber dem Jahr davor. Wachstumstreiber waren demnach die gewerblichen Fahrzeugkredite mit einem Plus von 12,3 Prozent. Das Privatkundengeschäft war dagegen leicht rückläufig (minus 1,1 Prozent).

Im vergangenen Jahr finanzierten die Institute insgesamt rund 1,6 Millionen Fahrzeuge, darunter 1,1 Millionen per Kredit und eine halbe Million per Leasing. Während der Anteil kreditfinanzierter Kfz um 1,8 Prozent schrumpfte, gewann der Leasing-Anteil um 4,4 Prozent. "Zur Anschaffung von Elektrofahrzeugen nutzen Unternehmen und Verbraucher verstärkt Leasing", erklärte Christian Ruben, Vorstandsvorsitzender des Bankenfachverbandes, in Berlin.

Mehr zum Thema:

In Summe hatten die Verbandsmitglieder Ende 2023 Kredite im Wert von 195,5 Milliarden Euro an Unternehmen und Verbraucher vergeben. Sie konnten damit ihren konsolidierten Kreditbestand innerhalb eines Jahres weiter um acht Prozent ausbauen. Das Bestandswachstum zeige sich sowohl in ihren Hauptgeschäftsfeldern Konsum- und Investitionsfinanzierung, als auch in der Einkaufsfinanzierung und dem Forderungsankauf, hieß es.

Neugeschäft fast auf Vorjahr

Ihr gesamtes Kreditneugeschäft belief sich im vergangenen Jahr auf 127,3 Milliarden Euro. Das entspricht annähend dem Vorjahresniveau (minus 0,5 Prozent). "Angesichts der herausfordernden wirtschaftlichen Lage und des gedrückten Konsumklimas ist das ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Ruben.

Das Neugeschäft entwickelte sich in den einzelnen Geschäftsbereichen unterschiedlich. Ihre Investitionsfinanzierungen für Unternehmen bauten die Kreditbanken um 7,3 Prozent auf elf Milliarden Euro aus. Im Bereich Konsumfinanzierung für Verbraucher lag ihr Neugeschäft bei 52,7 Milliarden Euro und damit 7,3 Prozent unter dem starken Vorjahreswert. Zurückgegangen seien darunter insbesondere Barkredite zur freien Verwendung, während private Kfz-Finanzierungen relativ stabil geblieben seien, so Ruben. "Verbraucher haben zwar ihre Ausgaben eingeschränkt, aber weiterhin in Konsumgüter investiert und diese finanziert."


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.