-- Anzeige --

Neuer Fünfjahresplan: PSA legt Messlatte höher

Carlos Tavares will den PSA-Konzern zu einem "Autobauer von Weltformat" machen.
© Foto: Peugeot

Carlos Tavares hat den französischen Autokonzern wieder in die Spur gebracht. Jetzt müssen neue Wachstumsziele her. Alle Details zur "Push to Pass"-Strategie.


Datum:
05.04.2016
2 Kommentare

-- Anzeige --

Nach "Back in the race" nun "Push to Pass": Der PSA-Konzern hat einen neuen Strategieplan bis 2021 vorgestellt. Firmenchef Carlos Tavares will das Wachstum des französischen Autobauers mit einem amgepassten Geschäftsmodell, zahlreichen neuen Produkten und innovativen Mobilitätsleistungen weiter befeuern. Die Vision sei "ein Autobauer von Weltformat mit einer Spitzenposition im Bereich Effizienz und der weltweit bevorzugte Mobilitätsdienstleister", sagte Tavares am Dienstag in Paris.

In Europa ist PSA die Nummer zwei hinter Volkswagen. Nach drei verlustreichen Jahren und einer harten Sanierung mit Jobabbau hatte das Unternehmen 2015 erstmals wieder Gewinn gemacht – früher als erwartet. Der Umsatz war um sechs Prozent auf 54,7 Milliarden Euro geklettert.

Die Modelloffensive der Franzosen sieht in den nächsten fünf Jahren 26 neue Pkw, acht leichte Nutzfahrzeuge inklusive einem Pickup der Ein-Tonnen-Klasse vor. Hinzu kommen sieben Hybrid- und vier Elektromodelle. Dabei soll es pro Jahr, Marke und Region ein neues Modell geben. Auch bei den großen Branchentrends Fahrzeugvernetzung und Autonomes Fahren will der Konzern künftig vorne mitspielen.

"Dieser Plan wird PSA Peugeot Citroën unterstützen, profitables Wachstum in allen Regionen zu erzielen, in denen die Gruppe tätig ist", erklärte Tavares. Als operatives Margenziel der Autosparte gab er bis 2018 durchschnittlich vier Prozent vor, 2021 sollen es sechs Prozent sein. Der PSA-Umsatz soll in diesem Zeitraum zunächst um zehn Prozent zulegen und dann um weitere 15 Prozent. Referenzwert ist jeweils 2015.

Um die Ziele zu erreichen, will Tavares die finanzielle Restrukturierung des Unternehmens voranbringen. Ausgaben für Forschung und Entwicklung sollen effizient eingesetzt werden. Bei Produktions- und Fixkosten setzt er auf eine "rigorose Kontrolle". Zudem soll der Autobauer seine Kundenbasis besser auswerten sowie neue Kunden durch Digitalisierung und Mehrmarkenangebote gewinnen. Im Blick hat Tavares dabei vor allem die Felder Aftersales, Leasing, Gebrauchwagen und Flottenmanagement. Zudem kündigte er gezielte Beteiligungen im Mobilitätsgeschäft an. Langfristig plant der PSA-Boss auch eine Rückkehr auf den US-Markt.

Neuer Name, neues Logo

Den Kurswechsel untermauern die Franzosen auch mit einer neuen Konzernbezeichnung und einem modifizierten Logo. Ab sofort tritt PSA Peugeot Citroën als "Groupe PSA" am Markt auf. Die Umfirmierung berücksichtigt damit auch das neue Premiumfabrikat DS. Die Wortmarke selbst ist elegant gehalten, bei der Unternehmensfarbe konzentriert man sich auf Dunkelblau. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Insider

07.04.2016 - 07:57 Uhr

...erstmal hat sich der Chef eine Gehaltsverdoppelung organisiert. Kommt super an bei den Mitarbeitern!!!


Externer

09.04.2016 - 13:44 Uhr

Und das Spiel ist immer das gleiche. Die kleinen werden gehängt und die grossen Sacken die Kohlen ein...


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.