-- Anzeige --

Triumph-Vertrieb startet im Frühjahr 2022: Feser-Graf baut Motorradgeschäft aus

Markus Kugler und Natalie Kavafyan präsentieren den frisch unterzeichneten Triumph-Händlervertrag.
© Foto: Feser-Graf Gruppe

Mit dem britischen Hersteller Triumph integriert die fränkische Autohandelsgruppe bereits nach kurzer Zeit die zweite Motorradmarke in ihr Sortiment. Die ikonischen Bikes sind derzeit so beliebt wie nie in Deutschland.


Datum:
12.11.2021
Autor:
rp
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Feser-Graf Gruppe holt die nächste Motorradmarke ins Produktportfolio. Wie der große Autohändler am Freitag in Nürnberg mitteilte, starte man im April 2022 den Verkauf von Motorrädern des britischen Anbieters Triumph. Am gestrigen Donnerstag sei der Händlervertrag zwischen der Geschäftsleitung des Unternehmens und der Triumph Motorrad GmbH geschlossen worden.

Für Feser-Graf ist Triumph die insgesamt 14 Fahrzeugmarke und die zweite Motorradmarke im Angebot. Erst seit diesem Frühjahr vertreibt die Gruppe auch Bikes der VW-Konzerntochter Ducati und greift dabei auf die Expertise der Fürther Feser Zweirad GmbH (ehemals Braun & Eschenbacher Exklusiv Motorrad GmbH) mit über 30 Jahren Branchenerfahrung zurück.

Der Triumph-Showroom, der Platz für mehr als 20 Motorräder und drei Verkäuferarbeitsplätze bietet, wird zunächst in die Räumlichkeiten der Auto Zentrum Nürnberg-Feser GmbH am Standort Heisterstraße integriert. Zum Saisonstart 2022 soll es dann mit dem Vertrieb offiziell losgehen. Für den Service wird die neue Marke an die Feser Zweirad GmbH in der Benno-Straße 15 in Fürth angegliedert, um Synergieeffekte optimal nutzen zu können.

Für das erste Geschäftsjahr werde ein Absatzvolumen von 150 Fahrzeugen angestrebt, sagte Markus Kugler, Geschäftsführer der Feser, Graf & Co. Automobil Holding, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Triumph-Deutschland-Chefin Natalie Kavafyan erklärte: "Mit der Feser-Graf Gruppe gewinnen wir einen etablierten und in höchstem Maße erfolgreichen neuen Vertriebspartner, der besonders in Süddeutschland sehr wichtig für uns ist. So können wir unser Händlernetz gezielt erweitern und vorhandenes Know-how nutzen."

Die Anfänge von Triumph Motorcycles gehen auf die im Jahr 1884 in Hinckley gegründete Triumph Cycle Company zurück. Populärste Baureihe ist die Bonneville (seit 1955), sie gilt heute als einer der Klassiker der englischen Motorradgeschichte. In Deutschland wurden im Corona-Jahr 2020 6.124 neue Triumph-Motorräder verkauft – das war ein Plus von 27 Prozent und ein neuer Rekordwert für den hiesigen Markt.

Motorrad-Wurzeln

Die Feser-Graf Gruppe ging aus einer von Walter und Charlotte Feser 1929 gegründeten Motorradwerkstatt in Bernburg (Sachsen-Anhalt) hervor. Mittlerweile gehört das Familienunternehmen mit über 2.000 Mitarbeitern in 54 Betrieben zu den führenden Autohäusern Deutschlands. Jährlich werden über 60.000 Fahrzeuge vermarktet.

Das Sortiment erstreckt sich über die VW-Konzernmarken Audi, Lamborghini, Seat, Cupra, Skoda, Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Porsche (Service) sowie Jaguar, Land Rover, Renault, und Dacia. Das Zweiradgeschäft umfasst künftig Ducati und Triumph.


Top 20 Autohändler in Deutschland 2021 (nach Neuwagen)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.