-- Anzeige --

Conti-Chef: Einschnitte als Chance für neues Wachstum

Conti-Chef Elmar Degenhart wehrt sich gegen Vorwürfe, bei den bevorstehenden Einschnitten in dem Konzern handele es sich um ein reines Sparprogramm.
© Foto: picture alliance/Julian Stratenschulte/dpa

Conti-Chef Elmar Degenhart hat die bevorstehenden Einschnitte beim Zulieferer verteidigt. Es handele sich dabei nicht um ein reines Sparprogramm, sondern man mache das Unternehmen "zukunftsfähig". Beim Standort Aachen werden Entlassungen wohl unvermeidlich sein.


Datum:
02.10.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Vorstandschef des Autozulieferers Continental, Elmar Degenhart, hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, bei den bevorstehenden Einschnitten in dem Konzern handele es sich um ein reines Sparprogramm. "Mitten in einem historischen Umbruch der Industrie machen wir Continental zukunftsfähig", sagte er der 'Hannoverschen Allgemeinen Zeitung' (Freitag). "Mir ist aber wichtig, dass wir nicht von einem reinen Sparprogramm reden." Continental entwickele ein komplett neues Wachstumsmodell.

Das Unternehmen will weltweit 30.000 Stellen "verändern", davon 13.000 in Deutschland. Neben dem Wegfall von Stellen zählen auch Umschulungen von Mitarbeitern und Verlagerungen von Jobs dazu.

Arbeitnehmervertreter kritisierten die Pläne scharf. Degenhart wollte ausdrücklich nicht direkt von Stellenabbau sprechen. "Veränderung kann für die Beschäftigten auch Weiterqualifizierung, interne Umsetzung oder Verkauf eines Unternehmensteils unter Erhalt des Jobs bedeuten."

Mit Blick auf den Standort Aachen mit 1.800 Mitarbeitern räumte Degenhart aber ein, dass es dort wahrscheinlich nicht ohne Entlassungen gehen werde. "Es wäre nicht fair, etwas anderes zu behaupten. Aber wir werden alles tun, um sie so sozialverträglich und fair wie möglich zu gestalten." In der Produktion in Aachen habe ein hoher Anteil der Belegschaft keine oder keine relevante Berufsausbildung. "Wir werden daher zum Beispiel diesen Mitarbeitern eine Qualifizierung anbieten, zum Beispiel in der Logistik." (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.