-- Anzeige --

Kia startet Online-Vertrieb: "Es geht nicht um den günstigsten Preis"

Kia Deutschland-Chef Cost geht davon aus, dass in drei Jahren rund fünf Prozent des Absatzes auf den Online-Kanal entfallen werden.
© Foto: Kia

Kia forciert die Digitalisierung des Vertriebs. Ab sofort können kurzfristig verfügbare Neufahrzeuge über das Internet bestellt werden. Der Handel ist dabei mit im Boot.

-- Anzeige --

Kia steigt in Deutschland in den Neuwagen-Vertrieb per Internet ein. Ab sofort bietet die Marke auf der Website www.kia.com/de unter "Online-Angebote" eine Auswahl kurzfristig verfügbarer Neufahrzeuge an. Wie Kia Motors Deutschland (KMD) am Montag mitteilte, können die Autos zunächst geleast werden. Künftig gebe es auch die Optionen Barzahlung (ab Oktober) und Finanzierung.

Mit den Online-Angeboten mache man im Kundenservice einen großen Schritt nach vorn, sagte Geschäftsführer Steffen Cost in Frankfurt am Main. "Dieser neue Vertriebskanal gewinnt stark an Bedeutung, sowohl bei jüngeren Kunden als auch bei allen, die aufgrund der Corona-Pandemie kontaktloses Kaufen bevorzugen." Er erwarte, dass in drei Jahren rund fünf Prozent des deutschen Kia-Absatzes auf den Online-Kanal entfallen würden.

Cost erklärte weiter: "Es geht uns dabei nicht um den günstigsten Preis, sondern um den größtmöglichen Komfort für unsere Kunden." Neben der Auswahl des Fahrzeugs kann auch der gesamte Leasing-Prozess inklusive Bonitätsprüfung online abgewickelt werden. Mit der Barkauf-Option wird zudem eine Lieferung des Fahrzeugs nach Hause möglich sein.

Vertragshandel soll Ansprechpartner bleiben

Zugleich stellte der Deutschland-Chef klar, dass es sich bei den neuen Angeboten nicht um einen Direktvertrieb handele. "Unser Online-Verkauf erfolgt Hand in Hand mit den Kia-Händlern vor Ort, die für unsere Kunden nach wie vor die zentralen Ansprechpartner bleiben." Der Kunde könne entscheiden, über welches Autohaus er das im Netz bestellte Fahrzeug beziehen wolle. In Zukunft wolle man auch die im Handel verfügbaren Neuwagen in den Kanal integrieren.

Zu den ersten Modellen, die über die Kia-Website geordert werden können, gehört der neue Sorento. Das SUV-Flaggschiff ist ab Oktober zunächst mit Benzinhybrid- und Dieselantrieb erhältlich, ab Anfang 2021 zudem als Plug-in-Hybrid. Cost: "Ab jetzt wird es von jedem in Europa neu eingeführten Kia-Modell mindestens eine hybridisierte oder rein elektrische Variante geben." (rp)


Kia Sorento (2021)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Prof. Dr. Thomas Heiland

28.09.2020 - 18:39 Uhr

Zum richtigen Zeitpunkt der richtige Schritt zur weiteren Optimierung der Händlerpräsenz und der Markenpräsenz in den digitalen Vertriebskanälen! Je mehr Interessenten für Kia begeistert werden, je mehr Absatz kann der Handel realisieren und seine eigene Marktposition stärken! Weiter so, Kia Motors Deutschland!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.