-- Anzeige --

RAM 1500 TRX: Dino für Deutschland

Dieser US-Riese braucht Auslauf: RAM 1500 TRX mit über 700 PS.
© Foto: RAM

Ein 712-PS-Protz wie der neue RAM 1500 TRX braucht eigentlich Auslauf wie man ihn eher in den Weiten der USA findet. Dennoch sollen künftig auch Kunden in Europa mit ihm Gassi gehen.


Datum:
19.08.2020
5 Kommentare

-- Anzeige --

Die Fiat-Chrysler-Marke RAM hat soeben in den USA die Serienversion des über 700 PS starken Pick-up-Modells 1500 TRX vorgestellt. Eigentlich handelt es sich um ein auf den amerikanischen Autogeschmack zugeschnittenes Fahrzeug, welches nach Aussage des in München ansässigen Autoimporteurs AEC allerdings noch dieses Jahr nach Deutschland kommen soll.

Dieses "einzigartige Modell" der RAM-Serie werde voraussichtlich ab Dezember zur Auslieferung verfügbar sein, sagte John Muratori, Chief Operating Officer von AEC Europe. Derzeit arbeite man noch an Fahrzeugtests und Adaptionen für EU-Standards. Der Markteinführung blicke man sehr optimistisch entgegen, betonte der Manager mit Blick auf die wachsende Nachfrage nach Hochleistung-Pick-ups.


RAM 1500 TRX

Bildergalerie

Der neue 1500 TRX beeindruckt mit martialischer Optik und den Leistungseckdaten eines Supersportlers. Die üppige Kraft liefert der aus anderen Modellen des Konzerns bekannte Hellcat-6,2-Liter-V8, der bereits Fahrzeuge wie den Jeep Grand Cherokee Trackhawk zu Höchstleistungen animiert. Im Fall des Ram sind es 524 kW / 712 PS und 881 Newtonmeter Drehmoment, die via Achtgang-Automatik über die Riesenräder mit 33-Zoll-Reifen herfallen. In unter fünf Sekunden soll der 2,5-Tonner den Sprint auf 100 km/h absolvieren, maximal sind allerdings nur 190 km/h möglich.

Auch abseits befestigter Straßen darf der 1500 TRX sein Leistungspotenzial einsetzen, weshalb Karosserie und Fahrwerk auf eine stärkere Beanspruchung optimiert wurden. Außerdem gehören XL-Federwege, adaptive Bilstein-Dämpfer und ein elektronisches Sperrdifferenzial für die Hinterachse zum Aufrüstungsarsenal. Der Innenraum wurde ebenfalls auf dynamisch getrimmt. So gibt es ein Sportlenkrad mit Schaltwippen für die Automatik, stark konturierte Sportsitze, farblich kontrastierende Ziernähte und Carbon-Applikationen.

In den USA kostet der bereits bestellbare TRX knapp 70.000 Dollar, was umgerechnet rund 59.000 Euro entspricht. Der Aufpreis für die angekündigte EU-Version dürfte erfahrungsgemäß bei mindestens 70 Prozent liegen und damit den Preis auf ein vermutlich sechsstelligem Euro-Niveau treiben. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Jörch

19.08.2020 - 12:05 Uhr

Welche Perversion, ein solches Auto überhaupt noch auf den Markt zu bringen. Dass die Amerikaner auf den Klimaschutz pfeifen (ein anderes Wort hätte besser gepasst), ist ja bekannt, aber dieses Phallusersatzgefährt auf deutsche Straßen zu lassen, entbehrt jedweder Vernunft und Nachvollziehbarkeit.


TM

19.08.2020 - 16:20 Uhr

Hallo Herr Jörch, nicht aufregen! Es werden wahrscheinlich keine 50 Autos in DE werden.


Peter Storch

20.08.2020 - 18:42 Uhr

@TM: Das sind mindestens 50 Fahrzeuge zu viel!


Hubert

21.08.2020 - 08:09 Uhr

Herr Jörch, solange Kreuzfahrtschiffe den Globus umrunden, in manchen Städten absichtlich Staus durch entsprechend gezielte Ampelschaltungen erzeugt werden, umweltunverträgliche E-Autos von unserer Regierung gefördert werden, Kohlekraftwerke statt Atomkraftwerke zur Energiegewinnung herangezogen werden, sehe ich da kein Problem, wenn eine Handvoll von diesen Autos in Deutschland unterwegs ist. Und wahrscheinlich haben Sie keine Vorstellung, wie viel Kraftstoff solch ein Ram tatsächlich verbraucht.


Insider2

21.08.2020 - 15:12 Uhr

Sicher ist dieses Fahrzeug wieder der "Aufreger" für viele. Da es sich aber hier wie von anderen Kommentatoren beschrieben um eine überschaubare Stückzahl handeln wird, die in Deutschland zugelassen wird. Zustimmend hat dieses Fahrzeug eine katastrophale Umweltbilanz, aber was will man uns mündigen Bürgern noch alles verbieten? Die Menschen, die finanziell in der Lage sind, sich dieses "Spielzeug" zu kaufen, den wollen wir es doch gönnen. Die meisten, die meckern, sind hierzu sicher nicht in der Lage und fahren auch kein umweltverträgliches E-Auto. Neid muss man sich in Deutschland einfach erarbeiten. Ein schönes Wochenende.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.