-- Anzeige --

Reparatur- und Wartungsdaten für Kfz-Betriebe: "SERMA wird die große Schwester der AÜK"

Über das Autorisierungsverfahren SERMA erhalten Kfz-Werkstätten künftig den Zugang zu sicherheits- und diebstahlrelevanten Reparatur- und Wartungsinformationen.
© Foto: putilov_denis/stock.adobe.com

Das neue, standardisierte Autorisierungsverfahren soll freien Kfz-Betrieben künftig den Zugang zu sicherheits- und diebstahlrelevanten Reparatur- und Wartungsinformationen der Hersteller erleichtern.


Datum:
12.10.2021
Autor:
AH
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Bundesinnungsverband (BIV) hat das neue, standardisierte Autorisierungsverfahren "Secure Repair and Maintenance Autorisation" (SERMA) vorgestellt. Künftig soll dieses System Kfz-Werkstätten den Zugang zu sicherheits- und diebstahlrelevanten Reparatur- und Wartungsinformationen der Fahrzeughersteller gewährleisten, wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) am Dienstag in Bonn mitteilte. Das neue Akkreditierungsschema sei bereits durch die erfolgreiche Umsetzung der Akkreditierten Überprüfung im Kraftfahrzeuggewerbe (AÜK) erprobt.

"SERMA wird die große Schwester der AÜK", erklärte Wilhelm Hülsdonk, Bundesinnungsmeister und Vizepräsident des ZDK. Das standardisierte Autorisierungsverfahren erleichtere unabhängigen Marktteilnehmern den Zugriff auf sicherheits- und diebstahlrelevante Reparatur- und Wartungsinformationen. "Das stärkt den fairen Wettbewerb und damit auch die Wirtschaftskraft der mittelständisch geprägten Kfz-Betriebe in Deutschland." 

Laut ZDK wird dieser standardisierte Zugang durch einen neuen Anhang der Typgenehmigungsverordnung (EU) 2018/858 geregelt. Unabhängige Marktteilnehmer wie Kfz-Werkstätten müssen sich und ihre Mitarbeiter dafür von einer unabhängigen Konformitätsbewertungsstelle autorisieren lassen. Die Akkreditierung muss bis Mitte 2023 EU-weit umgesetzt sein.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.