250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

FCA Bank Deutschland: Federico Berra übernimmt Vorsitz

FCA Bank Deutschland
Federico Berra übernimmt Vorsitz
Federico Berra
© Foto: FCA Bank

Seit Anfang Juni gehört der Finanzexperte der Geschäftsführung der FCA Bank Deutschland an.

Federico Berra steht seit Anfang Juni an der Spitze der FCA Bank Deutschland GmbH. Wie der Finanzdienstleister mitteilte, zog der 43-Jährige mit Wirkung zum 3. Juni 2020 in die Geschäftsführung ein. Gleichzeitig sei er zum Vorsitzenden des Gremiums bestellt worden, hieß es. Weitere Geschäftsführer sind Klaus Bentz und Bernd Gleißner.

Berra begann 2004 seine Karriere innerhalb des FCA-Konzerns als Finanzanalyst bei der Tochter FIDIS Retail. Es folgten Stationen in Irland und zuletzt in der Schweiz. Dort war er seit 2014 CEO von FGA Capital Suisse. Vor einem Jahr übernahm Berra als Country Manager der FCA Bank Deutschland Verantwortung für den deutschen Markt.

Die FCA Bank Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Heilbronn. Unter ihrem Dach werden die Finanz- und Versicherungsdienstleistungen für Alfa Romeo, Fiat, Fiat Professional, Jeep, Abarth und Ferrari vereint. Am Standort werden zudem die eigenständigen Zweigniederlassungen Maserati Bank, Jaguar Bank und Land Rover Bank organisatorisch verwaltet und herstellerorientiert betreut. Überdies hat das Institut Captive-Funktion für den Caravan-Hersteller Erwin Hymer sowie die britischen Sportwagenmarken Aston Martin und Morgan. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Fiat
Mehr zu Fiat
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten