Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 06.02.2019

Feser-Graf

Neues JLR-Autohaus erweitert Markenportfolio

Feser-Graf
Neues JLR-Autohaus erweitert Markenportfolio
Exklusive Vorstellung: Den über 250 Gästen wurde der neue Range Rover Evoque präsentiert.
© Foto: Feser-Graf Gruppe

Am 31. Januar 2019 feierte die Feser-Graf Gruppe die Voreröffnung ihres neusten Standorts in Hallstadt bei Bamberg. Hier werden erstmals die VW-konzernfremden Marken Jaguar und Land Rover vertrieben.

In Hallstadt begrüßte die Feser-Graf Gruppe Ende Januar über geladene 250 Gäste zum Pre-Opening des neuen Standortes von Feser Scharf. Zu Gast waren unter anderem Oliver Siebert, Vertriebsleiter Jaguar Land Rover Deutschland, sowie der Vorstand des Wirtschaftsclub Bamberg, Wilfried Kämper. Die Anwesenden erlebten die exklusive Vorstellung des neuen Range Rover Evoque und des neuen Jaguar I-Pace.

Der Betrieb in der Emil-Kemmer-Str. 23 in Hallstadt bei Bamberg vertreibt die beiden britischen Marken Jaguar und Land Rover und erweitert damit das Produktportfolio der Unternehmensgruppe. Durch die Gründung der Feser Scharf GmbH zählt die Feser-Graf Gruppe nun 48 Standorte in der Metropolregion Nürnberg und Magdeburg und vermarktet Fahrzeuge von insgesamt neun Marken.

Jeweils 200 Neu- und Gebrauchtwagen sind Jahresziel

Mit den beiden britischen Marken Jaguar und Land Rover soll nach Unternehmensangaben der erfolgreiche Weg der Feser-Graf Gruppe im Premium-Segment fortgesetzt werden: Angedachtes Jahresziel 2019 seien 200 Neuwagen und 200 Gebrauchtwagen. Verkaufsstart war bereits im Dezember 2018.

Am Standort Hallstadt sind aktuell 15 Mitarbeiter eingesetzt, das Team soll jedoch unter der Leitung von Betriebsleiter Steffen Rommel auf insgesamt 30 Mitarbeiter erweitert werden. Geschäftsführer Uwe Feser und Jochen Scharf sind stolz auf die neuen Räumlichkeiten, denn innerhalb von nur sechs Wochen wurde für die Übergangszeit im innovativen "Mini-Cube" der Service- und Verkaufsbereich renoviert. Der Umbau des quadratischen Gebäudes erfolgte nach den Herstellervorgaben und der CI von Jaguar und Land Rover.

Neues JLR-Autohaus der Feser-Graf Gruppe

Jochen Scharf (l.) und Uwe Feser (r.), beide Geschäftsführer von Feser Scharf, mit Betriebsleiter Steffen Rommel

Die Fertigstellung des Jaguar Land Rover Zentrums im "Archdesign" ist für das dritte Quartal 2019 geplant, für den Umbau werden Gesamtkosten von circa drei Millionen Euro veranschlagt. Mit Vollendung des Bauprojekts werden sich die britischen Traditionsmarken in einem 700 Quadratmeter großen Showroom präsentieren. Dank des großzügigen Auslieferungsbereichs und der sieben Werkstattplätze mit Dialogannahme soll Kundennähe künftig bei modernsten Werkstattleistungen ihren Raum finden. Die 3.000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche wird auch über ein JLR-"Approved"-Gebrauchtwagenzentrum verfügen.

Weiterer JLR-Betrieb in Planung

Am Standort Nürnberg Süd ist bereits ein weiterer Betrieb für Jaguar und Land Rover in Planung. Die Bauarbeiten dazu starten voraussichtlich Mitte 2019. Um das Angebots-Portfolio zu vervollständigen, wird in Roth zusätzlich ein Service-Betrieb für die beiden Premiummarken eingerichtet.

Die Feser-Graf Gruppe, ein traditionsreiches Familienunternehmen, gehört mit über 2.200 Mitarbeitern in 48 Betrieben zu den führenden Automobilhandelsgruppen Deutschlands und den größten Ausbildungsbetrieben der Region. Als automobiler Full-Service-Anbieter verkauft die Unternehmensgruppe rund 55.000 Fahrzeugen pro Jahr und bietet einen ständigen Fahrzeugbestand von weit über 5.000 verschiedenen Modellen an. Das Produktportfolio erstreckt sich über die Konzernmarken Audi, Lamborghini, Seat, Skoda, Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Porsche (Service) sowie Jaguar und Land Rover. (AH)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten