-- Anzeige --

Autoscout24: E-Autos erreichen Gebrauchtwagenmarkt

Immer mehr E-Autos werden bei Autoscout24 angeboten.
© Foto: Wellnhofer Designs/stock.adobe.com

Autoscout24 meldet im Oktober fast 17 Prozent mehr Inserate für Stromer. Unter dem Strich ist das Fahrzeugangebot aktuell aber eher rückläufig.


Datum:
27.10.2022
Autor:
AH
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Angebot an gebrauchten Elektroautos legt zu. Das zeigen Auswertungen von Autoscout24. Demnach stiegen die Inserate von E-Fahrzeugen auf der Plattform im Oktober um 16,9 Prozent im Vergleich zum Vormonat September deutlich an. Ebenfalls mehr Anzeigen registrierte die Online-Börse bei Erdgasfahrzeugen (plus 6,4 Prozent).

Unter dem Strich ist das Fahrzeugangebot aktuell aber eher rückläufig: So standen im Oktober 4,8 Prozent weniger Benziner auf Autoscout24 zum Verkauf. Bei Dieseln betrug das Minus 2,9 Prozent, bei LPG-Modellen 2,4 Prozent. Die Zahl der offerierten Hybride sank um 1,1 Prozent gegenüber September.

Unterdessen ist ein Ende des Preisanstiegs bei Gebrauchtwagen weiterhin nicht in Sicht. Im Oktober verteuerten sich die Fahrzeuge aus Vorbesitz auf durchschnittlich 28.214 Euro – ein neues All-Time-High in der Autoscout24-Statistik und 3.712 Euro mehr als vor einem Jahr. Im Vergleich zum September lag das Plus bei 418 Euro.

"Die Zahlen zeigen, dass die Inflation auch den Gebrauchtwagenmarkt nicht ausspart. (…) Allerdings ist es keinesfalls unüblich, dass sich die Preise für Gebrauchte im Herbst saisonal verteuern. Die spannendere Frage ist deshalb, ob es auch den saisonal üblichen Rückgang der Preise im Frühjahr geben wird. Hierbei werden die Entwicklungen bei der Inflation, aber auch bei der Zulieferung der von der Industrie dringend benötigten Halbleiter die entscheidenden Rollen spielen", kommentierte Autoscout24-Vertriebschef Stefan Schneck die Zahlen.

Preisplus bei älteren Gebrauchten und Sportwagen

Den Angaben zufolge wurde die Teuerung im Oktober erneut verstärkt von älteren Fahrzeuge getrieben. So legten zehn bis 20 Jahre alte Gebrauchte beim Durchschnittspreis um 3,2 Prozent zu und kosteten damit im Schnitt 9.879 Euro. Youngtimer (Durchschnittspreis: 8.723 Euro) verzeichneten im gleichen Zeitraum Wertzuwächse von 2,6 Prozent und fünf- bis zehnjährige Autos (21.160 Euro) von durchschnittlich 2,5 Prozent.

Auch Sportwagen setzten die Preisrally fort und wurden zuletzt im Schnitt für 66.255 Euro auf Autoscout24 angeboten – ein Plus von drei Prozent. Während sich Kleinwagen (14.891 Euro) um 2,7 Prozent und Vans/Kleinbusse (26.236 Euro) um 2,2 Prozent verteuerten, waren Fahrzeuge der Oberen Mittelklasse mit einem Durchschnittspreis von 33.572 Euro günstiger zu haben, allerdings betrugt die Kostenersparnis nur 0,5 Prozent.

Weitere Details zum aktuellen AutoScout24 Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) finden Interessierte hier!

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.