-- Anzeige --

Gebrauchtwagen: So teuer wie noch nie im August

Der von Autoscout24 ermittelte Gebrauchtwagen-Preis-Index weist für August einen Durchschnittspreis von 27.559 Euro auf.
© Foto: SP-X

Die Preise für Gebrauchtwagen haben über den Sommer wieder Fahrt aufgenommen. Grund ist die weiter gestiegene Nachfrage.


Datum:
31.08.2022
Autor:
SP-X/rp
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach einer leichten Erholung im Juli haben die Gebrauchtwagenpreise im August aufgrund von gestiegener Nachfrage wieder angezogen. Fahrzeuge aus Vorbesitz waren so teuer wie noch nie zuvor in diesem Sommermonat. Der von Autoscout24 ermittelte Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) weist einen Durchschnittspreis von 27.559 Euro auf, das sind 198 Euro mehr (plus 0,7 Prozent) als im Juli. Im Vergleich zum Vorjahresmonat kosten Gebrauchte knapp 16 Prozent mehr. Im August 2021 warem gebrauchte Pkw auf der Online-Plattform im Schnitt noch für 23.196 Euro gehandelt worden.

Den höchsten Preisanstieg im Vergleich zum Vormonat macht der AGPI bei E-Autos aus. Sie verteuerten sich um 3,8 Prozent auf 49.540 Euro im Durchschnitt. Zu Jahresbeginn waren gebrauchte Stromer noch durchschnittlich für 36.903 Euro zu haben. Benziner sind um 1,2 Prozent (24.941 Euro) teurer geworden, bei Diesel fiel der Preisanstieg mit 0,1 Prozent geringer aus. Sie werden im Schnitt mit 29.697 Euro gehandelt.

Ebenfalls mehr Geld müssen Gebrauchtwageninteressenten für Erdgasfahrzeuge (17.283 Euro, plus 1,1 Prozent) und Hybridfahrzeuge (42.167 Euro, plus 0,6 Prozent) aufbringen. Fahrzeuge mit Flüssiggas sind etwas günstiger geworden, sie kosteten durchschnittlich 17.246 Euro (minus 1,2 Prozent).

Schwierige Herbst-Prognose

"Der Preisrückgang im Juli war nicht von langer Dauer. Auch wenn ein Preisanstieg im August im Wesentlichen der saisonalen Entwicklung folgt, die wir über die Jahre hinweg beobachten können", sagte Autoscout24-Vertriebschef Stefan Schneck. Eine Prognose der weiteren Preisentwicklung im Herbst sei schwierig, sie hänge von verschiedenen Faktoren ab. Schneck: "Stichworte sind hier die allgemeine Inflation, aber auch Engpässe bei den Gaslieferungen, die sich bereits mehr und mehr abzeichnen und sich auf die Kaufkraft seitens Verbraucher auswirken könnten."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.