250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Jaguar senkt Basispreis beim I-Pace: Doppelt günstiger

Jaguar senkt Basispreis beim I-Pace
Doppelt günstiger
Jaguar I-Pace (2019)
Jaguar macht den I-Pace preislich attraktiver.
© Foto: Jaguar
Zum Themenspecial E-Auto-Prämie

Bislang gab es für den Jaguar I-Pace keine E-Auto-Förderung. Das ändert sich nun.

Jaguar reduziert den Basispreis für das Elektro-SUV I-Pace auf 77.300 Euro. Damit sinkt der Nettopreis auf 64.957,98 Euro, wodurch sich der 294 kW / 400 PS starke Allrad-Stromer erstmals für die Umweltbonus-Förderung qualifiziert. Nach Abzug der 5.475 Euro brutto zahlt der Kunde für den Crossover noch 71.825 Euro.

Bislang hat Jaguar für sein erstes E-Auto knapp 79.500 Euro aufgerufen, was einem Nettopreis von rund 66.800 Euro entspricht. Die teilweise vom Staat finanzierte E-Auto-Förderung greift aber erst unterhalb von 65.000 Euro.

Durch die Preissenkung taucht nun auch der I-Pace auf der Positivliste des für den Umweltbonus zuständigen Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle auf. Mit dem Audi E-Tron und dem Mercedes EQC finden sich dort bereits zwei direkte Konkurrenten mit ähnlichen Leistungswerten und Preisen. (SP-X)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Jaguar
Mehr zu Jaguar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten