-- Anzeige --

Prüfgesellschaft: Dekra erwartet Umsatzplus

Dekra geht in diesem Jahr von einem Umsatzplus aus.
© Foto: Dekra

Der Prüfdienstleister erwartet in diesem Jahr ein Umsatzplus von fünf Prozent gegenüber 2021. Treiber der Entwicklung sind Cybersicherheit sowie automatisiertes und vernetztes Fahren.


Datum:
24.11.2022
Autor:
rp/dpa
Lesezeit:
4 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Die Trends zu mehr Cybersicherheit und zum automatisierten und vernetzten Fahren tragen bei der Prüfgesellschaft Dekra zu weiterem Umsatzwachstum bei. Das Unternehmen erwartet für 2022 einen Umsatz von fast 3,7 Milliarden Euro und damit ein Plus von rund fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. "Dank unserer starken Marktpositionen und des anhaltenden Trends zu mehr Sicherheit und Nachhaltigkeit bleiben wir auf unserem Wachstumsziel", sagte Konzernchef Stan Zurkiewicz am Mittwoch vor Journalisten.

Dekra führt nach eigenen Angaben pro Jahr 30 Millionen Fahrzeugprüfungen in 24 Ländern. Dabei geht es beispielsweise um Haupt- und Abgasuntersuchungen. Zuletzt waren die Stuttgarter in Spanien und Costa Rica in den Markt eingestiegen. In seinem wichtigsten Geschäftsfeld prognostiziert das Unternehmen einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro in diesem Jahr – das entspräche einem Zuwachs von mehr als vier Prozent.

Mehr zum Thema:

Angesichts der steigenden Zahl an E-Fahrzeugen will die Dekra im brandenburgischen Klettwitz einen zweistelligen Millionenbetrag in ein Testzentrum für Antriebsbatterien investieren (wir berichteten). Das Testzentrum soll 2024 seinen Betrieb aufnehmen. "Mit dieser Entscheidung setzen wir unsere gezielten Investitionen in den globalen Ausbau unserer Test- und Prüfinfrastruktur für die Elektromobilität fort", erläuterte Zurkiewicz.

Neue Antriebstechnologien würden im Verbund mit der Digitalisierung und neuen Mobilitätsangeboten das Kfz-Prüfgeschäft mittel- bis langfristig verändern, betonte der Dekra-CEO. Er sehe darin aber mehr Chancen als Risiken. Zurkiewicz verwies in diesem Zusammenhang auf einen neuen Schnelltest für die Antriebsbatterien von gebrauchten E-Fahrzeugen. Innerhalb von 15 Minuten soll dieser einen präzisen Wert zur Restkapazität des Akkus ("State of Health") liefern und zunächst für B2B-Kunden angeboten werden. Damit schaffe Dekra Transparenz im wachsenden Gebrauchtwagenmarkt, so der Manager.

Speziellen Handlungsbedarf sieht der Vorstandschef beim Aufbau einer künftigen Wasserstoffwirtschaft. "Wenn wir den Übergang zu einer wasserstoffbasierten Zukunft beschleunigen wollen, müssen wir die Investitionen in die Wasserstoffinfrastruktur erhöhen und einen umfassenden Rechtsrahmen schaffen, um eine sichere Einführung der Technologie zu gewährleisten", erklärte er. "Dann kann grüner Wasserstoff dank vielfältiger Einsatzmöglichkeiten eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Klimawandels spielen."

Weiter auf Wachstumskurs

Zu den Aussichten für das kommende Jahr äußerte sich Zurkiewicz vorsichtig. Der Krieg in der Ukraine und die damit verbundenen geopolitischen Spannungen, Energiepreise und hohe Inflation belasteten die Konjunktur weltweit und würden in manchen Märkten zu einer Rezession führen. Er gehe aber davon aus, dass die Expertenorganisation trotz des herausfordernden Umfelds auf Wachstumskurs bleibe. Sicherheit sei ein Grundbedürfnis der Menschen überall auf der Welt – gerade auch in Krisenzeiten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


ThomF

24.11.2022 - 19:10 Uhr

bei den Preisen und der Lobbyarbeit im Ministerium kein Problem


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.