250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Zukauf und Umbau: Aus Autohaus Bauer wird Svenscar

Zukauf und Umbau
Aus Autohaus Bauer wird Svenscar
Der Hauptbetrieb von Svenscar in Regensburg jetzt in der neuen Volvo CI und mit Gebrauchtwagen Zentrum.
© Foto: Svenscar

Das Regensburger Volvo Autohaus Bauer hat sich vergrößert und umbenannt. Zu den drei bisherigen Filialen kam noch ein Betrieb in Baierbrunn hinzu. Außerdem gibt es ein neues Gebrauchtwagen-Zentrum und einen neuen Namen: Svenscar.

Von Doris Plate/AUTOHAUS

Als Dominik Weber die Entscheidung getroffen hat, war noch keine Rede von Corona in Deutschland. Aber auch jetzt ist der Inhaber von Svenscar sicher, dass er die Situation meistern wird: "In dieser Ausnahmesituation ist es gut, einen Hersteller wie Volvo an seiner Seite zu haben. Dort hat man sofort mit umfangreichen Maßnahmen wie verfrühter Bonusauszahlung, Refinanzierungsratenaussetzung und Verlängerung von Vertriebsprogrammen reagiert."

Aber Weber muss jetzt auch ein größeres Rad als zuvor drehen: Zu seinen drei bisherigen Filialen in Regensburg, Haag und Neumarkt, kam für den Volvo-Exklusivhändler seit Januar noch das ehemalige Autohaus Gerb in Baierbrunn hinzu. Den Zukauf und sein 50-jähriges Jubiläum nutzte der Unternehmer auch für eine Umfirmierung: Aus Autohaus Bauer wurde Svenscar.

Umbauten und Umgestaltungen

Auch baulich tut sich einiges: Der Hauptstandort in Regensburg wurde auf die neue Volvo CI "Volvo Retail Experience" umgebaut. Außerdem gibt es dort jetzt ein großes "Volvo Selekt" Zentrum. Damit trägt Weber, der auch Präsident des Volvo Händlerverbandes ist, der wachsenden Bedeutung von Gebrauchtwagen in der Volvo-Organisation Rechnung. Auch in Haag und in Baierbrunn wird im Laufe des Jahres die neue Volvo CI Einzug halten. Außerdem zog der Standort Neumarkt in eine neue Immobilie und in Baierbrunn entstand eine neue Service-Annahme. Dort soll künftig auch das Großkundengeschäft abgewickelt werden. Seit Januar leitet Matthias Billmann den Standort.

Der Regensburger Händler gehörte schon bisher zu den größten Vertretern der Marke in Deutschland. 2019 verkaufte er 625 Neuwagen und 750 Gebrauchte. Mit den neuen Standorten war die Planung für 2020 bei 1.500 Fahrzeugen. Ob das jetzt noch gelingt, muss sich zeigen. Weber glaubt aber fest an die Marke: "Wir sind Überzeugungstäter in Sachen Volvo."

Sein 50-jähriges Jubiläum und den Zukauf eines weiteren Betriebes nutzte das frühere Autohaus Bauer für eine Umfirmierung. Der neue Name: Svenscar.
© Foto: Svenscar
Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Volvo
Mehr zu Volvo
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten