Array Zukunftswerkstatt 4.0: TÜV Süd wird Technologiepartner - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Zukunftswerkstatt 4.0: TÜV Süd wird Technologiepartner

Zukunftswerkstatt 4.0
TÜV Süd wird Technologiepartner

Das IfA baut derzeit in Esslingen die "Zukunftswerkstatt 4.0" auf. Der TÜV Süd wird bei dem Projekt exklusiv digitale Lösungen für die Bereiche Prüfung, Begutachtung und Remarketing vorstellen.

TÜV SÜD und das Institut für Automobilwirtschaft (IfA) wollen künftig gemeinsam neue Technologien für das Autohaus der Zukunft voranbringen. Das gaben die beiden Partner nach Abschluss eines Kooperationsvertrags bekannt. Im Rahmen der "Zukunftswerkstatt 4.0" werde man exklusiv im Feld der Digitalisierung von Prüf-, Begutachtungs- und Remarketingleistungen innovative Services vorstellen und weiterentwickeln, teilte TÜV SÜD in München mit.

Wie berichtet, soll das Projekt Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden eine Plattform zur Erforschung und Präsentation neuer Technologien und Services für die Autobranche bieten. Die Zukunftswerkstatt 4.0 entsteht derzeit auf rund 450 Quadratmetern in Esslingen. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2021 geplant.

Die Zukunftswerkstatt werde "die Innovationskraft und letztlich Arbeitsplätze und Prosperität" in der Automobilwirtschaft absichern, sagte IfA-Leiter Professor Stefan Reindl. "Wir freuen uns sehr, dass wir TÜV SÜD als Technologiepartner gewinnen konnten und mit dessen Experten und weiteren Partnern gemeinsam die Zukunft der Branche gestalten."

Patrick Fruth, Chef der TÜV SÜD Division Mobility, betonte, dass das Engagement auch "Teil unseres Innovation-Labs ist und zudem ganz klar zu unserer Digitalisierungsstrategie beiträgt". Der Prüfkonzern biete bereits ein breites Angebot an digitalen Dienstleistungen. Er verwies auf Lösungen wie "BlueNOW!", eine Vorabbewertung zum Beispiel für Leasingrückläufer, oder "PhotoFairy 360°", ein Bildertool für Gebrauchtwagenfotos.

Fruth: "Die Digitalisierung bietet Autohäusern enorme Perspektiven. Standardisierte Prozesse, vergleichbare Qualität, Durchlaufbeschleunigung – diese Themen stehen im Fokus. Ziele sind schlanke Prozesse und Kostenersparnis." (AH)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten