-- Anzeige --

Auto-Abo: "Care by Volvo" wächst im Corona-Jahr

Volvo hatte "Care by Volvo" im Herbst 2017 als Pilotprojekt lanciert.
© Foto: Volvo

Der Abo-Pionier ist mit der Entwicklung seines Subskriptionsangebots zufrieden. 2020 wurden in Deutschland rund 2.900 Verträge geschlossen. Über die Hälfte der Neukunden kam von anderen Premiummarken.


Datum:
06.01.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Volvo sieht sein Auto-Abo-Modell in Deutschland weiter auf Erfolgskurs. Trotz des von hohen Marktverlusten geprägten Corona-Jahres 2020 sei "Care by Volvo" gewachsen, teilte der Importeur in Köln mit. In den zurückliegenden zwölf Monaten habe man rund 2.900 neue Verträge geschlossen, eine Steigerung von knapp 22 Prozent gegenüber dem Jahr davor.

"Wir sehen ein unverändert großes Interesse an unserem Subskriptionsangebot", erklärte Patrick Wendt, Spartenchef bei der Volvo Car Germany. Speziell während des ersten Corona-Lockdowns habe es einen erheblichen Anstieg der Nachfragen gegeben. Wendt: "Leider waren in dieser Phase auch die Produktionswerke für mehrere Wochen geschlossen, sodass nicht alle Modelle schnell verfügbar waren. Sonst hätten wir ein noch besseres Ergebnis erzielt."

Das Resümee fällt dennoch positiv aus, insbesondere beim Blick auf die aktiv involvierten "Care by Volvo"-Kunden. Demnach haben knapp 90 Prozent zuvor keinen Volvo gefahren, 73 Prozent davon haben sich nur aufgrund des Subskriptionsangebotes für die Marke entschieden. "Über die Hälfte der Neukunden fuhr zuvor ein deutsches Premiumfabrikat und ist über Care by Volvo zu Volvo gekommen", sagte Wendt. Darauf könne man besonders stolz sein.

Im Abo werden den Angaben zufolge vor allem die SUV-Modelle der Schweden genutzt: XC40 (40 Prozent), XC60 (30 Prozent) und XC90 (14 Prozent) liegen auf den ersten drei Plätzen. 60 Prozent sind Privat- und 40 Prozent Geschäftskunden. Geschätzt werde das Angebot vor allem wegen des Alles-Inklusive-Pakets mit fixer Monatsrate. Auch die Möglichkeit der flexiblen Nutzungsdauer des Abo-Fahrzeugs und der digitale Bestellprozess würden positiv wahrgenommen, hieß es.

Mittelfristiges Ziel: zehn Prozent Geschäftsanteil

Volvo hatte "Care by Volvo" im Herbst 2017 als Pilotprojekt lanciert. 2019 folgte dann der offizielle Start mit allen Modellen. Im ersten vollen Jahr machte das Subskriptionsangebot laut Importeur rund vier Prozent am Geschäft aus, 2020 waren es bereits mehr als sechs Prozent. Wendt weiter: "Das nächste Ziel heißt mittelfristig zehn Prozent."

Zugleich betonte der Geschäftsführer die unverändert wichtige Rolle der Autohäuser bei dem Mobilitätsangebot: "Obwohl wir mit Care by Volvo ein Online-Angebot auf dem Markt haben, das der Kunde vertraglich direkt mit dem Hersteller abschließt, bleiben unsere Händler ein wichtiger Bestandteil des gesamten Angebotes. Sie sind vor Ort Ansprechpartner und vor allem professioneller Service-Dienstleister." (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.