-- Anzeige --

Deutschland-Bilanz: Skoda sieht Trendwende

Steffen Spies: "Die Orderbücher der Skoda-Partner sind gut gefüllt."
© Foto: Skoda Auto Deutschland

Corona- und Lieferkrise haben der deutschen Autobranche 2021 stark zugesetzt. Das gilt auch für die erfolgsverwöhnte Marke aus Tschechien. Doch ein hoher Auftragsbestand, leistungsfähige Händler und neue Modelle machen Mut für das nächste Jahr.


Datum:
15.12.2021
Autor:
AH
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Beim größten Auto-Importeur Skoda Auto Deutschland (SAD) kehrt die Zuversicht zurück. Nach schwierigen Monaten mit Corona- und Halbleiterkrise zeigen die jüngsten Zulassungszahlen im November eine "Trendwende für uns", wie SAD-Geschäftsführer Steffen Spies am Mittwoch in Weiterstadt berichtete. "Aufgrund der verbesserten Lieferfähigkeit haben wir in diesem Monat einen Marktanteil von 5,8 Prozent erreicht." Er erwarte auch im Dezember eine Fortsetzung des positiven Trends.

Für Skoda war 2021 ein Autojahr mit Licht und Schatten auf dem deutschen Markt. Spies: "Nach der ersten Corona-Phase 2020 sind wir sehr gut in das Jahr 2021 gestartet. In den ersten sieben Monaten haben wir einen kumulierten Marktanteil von sechs Prozent erzielt und sind zeitweise auf Platz fünf des Marken-Rankings vorgerückt." Leider habe die Corona-Pandemie im Verlauf des Jahres mit dem Mangel an Rohstoffen und Materialien eine weitere Herausforderung entwickelt. Im Juni hätten sich die ersten Auswirkungen der gestörten Lieferketten gezeigt.

In Anbetracht der Umstände zeigte sich Spies mit dem Abschneiden zufrieden. Per Ende November 2021 verzeichnete Skoda in Deutschland 135.857 Neuzulassungen (minus 16,2 Prozent) und einen Marktanteil von 5,7 Prozent. Man werde den im Vorjahr erreichten sechsten Platz in der Zulassungsstatistik hinter fünf deutschen Herstellern verteidigen und festigen, betonte Spieß in einer Mitteilung. "Der Rückstand auf den fünften Platz konnte im Vergleich zum Vorjahr deutlich verringert und gleichzeitig der Vorsprung auf Platz sieben weiter ausgebaut werden." Skoda werde damit das Jahr als erfolgreichste Importmarke abschließen – zum 13. Mal in Folge.


Skoda Enyaq Coupé iV (Vorserie)

Bildergalerie

Spies dankte den Skoda-Partnern für das Erreichte, sie seien eine wichtige Säule für die starke Position der Marke in Deutschland: "Unsere Handelspartner haben auch 2021 mit viel Engagement und Ideenreichtum dazu beigetragen, unter teils schwierigen Bedingungen die Kunden zu begeistern und zu binden. (…) Mit dem Start unserer Kommunikationsoffensive vertiefen wir den wichtigen Austausch mit dem Handel und sehen bereits die ersten positiven Ergebnisse"

Positiv sieht der SAD-Geschäftsführer auch den aktuell hohen Auftragsbestand. "Die Orderbücher der Skoda-Partner sind gut gefüllt, die Kunden zeigen ihr Vertrauen in die Marke durch eine weiterhin ausgesprochen hohe Nachfrage ", so Spies. In diesem Zusammenhang verwies er auf das Elektro-SUV Enyaq iV mit bislang mehr als 25.000 Bestellungen und bislang fast 12.000 Neuzulassungen. "Der Enyaq iV ist kein Nischenangebot, sondern hat sich auf Anhieb als Volumenmodell inmitten unseres Portfolios etabliert."

Für 2022 ruhen die Hoffnungen des Importeurs neben der neuen Fabia-Generation vor allem auf dem Enyaq Coupé iV, der im Januar Weltpremiere feiert und im weiteren Jahresverlauf auch als besonders sportliche Version kommt. Weiteres Highlight ist der aufgefrischte Kompalt-SUV Karoq (Marktstart Frühjahr 2022), der nach dem Bestseller Octavia mittlerweile das beliebteste Skoda-Modell hierzulande ist. Kunden locken sollen zudem die sportliche Designlinie "Monte Carlo" für den Fabia sowie die "Tour"-Sondermodelle für mehrere Baureihen. Spies abschließend: "Alle Zeichen deuten auf eine positive Entwicklung der Neuzulassungszahlen hin."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.