-- Anzeige --

Hyundai Partner Verband: Dean Ebelshäuser zum neuen Vorsitzenden gewählt

Dean Ebelshäuser steht neu an der Spitze des HPV.
© Foto: privat

Der Geschäftsführer des Autohauses Karl & Sefrin in Pirmasens folgt beim Hyundai Partner Verband auf Magdi Karim Soliman, der vor wenigen Monaten in den Ruhestand ging.


Datum:
14.01.2022
Autor:
Martina Staudinger/AUTOHAUS
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Am vergangenen Mittwoch ist Dean Ebelshäuser auf der digitalen Jahreshauptversammlung des Hyundai Partner Verbands (HPV) als neuer Vorstandsvorsitzender vorgestellt worden. Er leitet zusammen mit Ernst Ebelshäuser drei Autohäuser in Contwig, Pirmasens und Schiffweiler. Bis dahin war Ebelshäuser Beisitzer des Vorstands.

Der HPV-Vorstand setzt sich nach den Neuwahlen aus fünf Personen zusammen, wovon drei gänzlich neu hineingewählt wurden. Nach wie vor im Vorstand tätig sind Ebelshäuser und der bisherige zweite Stellvertreter Ralf Funke aus Kirchhain. Neu hinzugekommen sind Holger Greim, Peter Jung und Thomas Schreiber. Welche Ämter innerhalb des Vorstandes sie und Funke einnehmen werden, muss noch ausgewertet werden, hieß es seitens der Geschäftsstelle auf Anfrage von AUTOHAUS. Wie Ebelshäuser AUTOHAUS bestätigte, übernimmt er in seiner Funktion als Vorsitzender vor allem die Vertriebsthemen, während Funke den Bereich Aftersales betreuen wird.

Soliman verabschiedet sich in Ruhestand

Neben Magdi Karim Soliman sind auch der bisherige erste Stellvertreter Frank Famulla sowie die Beisitzer Hans Noll und Horst-Dieter Ries ausgeschieden. Soliman war im Dezember 2018 zum Vorsitzenden ernannt worden. Da er seine drei Autohäuser in Heide, Itzehoe und Neumünster mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 an Nord-Ostsee Automobile abgab und sich in den Ruhestand verabschiedete, wurde auch sein Posten als Vorsitzender des HPV vakant.

Vertreter von Hyundai Motor Deutschland (HMD) stellten sich auf der digitalen Versammlung den Fragen der knapp 200 teilnehmenden Hyundai-Handelspartner. Brisanz hatten vor allem die Themen Halbleiterkrise und Lieferverzögerungen. "Die Autos kommen nicht mehr innerhalb von drei bis vier Wochen, wie wir Hyundai-Händler das gewohnt waren. Wir warten jetzt sechs bis acht, manchmal auch bis zu zehn Monate auf ein Auto. Das ist der Hyundai-Händler nicht gewohnt und muss sich umstellen", erklärte Ebelshäuser.

Er ist sich im Hinblick auf die Lieferfähigkeit und die Zielerfüllung des Handels sicher, dass HMD "uns nicht im Regen stehen lässt", einfach sei es für den Handel aber trotzdem nicht. "Ich hoffe, dass HMD aufs Jahr gesehen die Fahrzeuge liefern kann, die auch vorgeordert wurden." Die Ziele der Händler für dieses Jahr seien leicht reduziert worden.

Kundendaten: "Im Detail ist die Umsetzung ziemlich komplex"

Bei einem ersten Treffen des neuen HPV-Vorstands nächste Woche werden die Arbeitskreise bestätigt oder neu besetzt. Darüber hinaus möchte Ebelshäuser den Umgang mit Kundendaten angehen. "Da haben wir noch keine vertragliche Grundlage. Ich bin der Meinung, man sollte die Daten gemeinsam, also Hersteller und Handel, sammeln. Wir haben das gleiche Ziel, nämlich die perfekte Betreuung der Hyundai-Kunden. Aber im Detail ist die Umsetzung ziemlich komplex. Und es bestehen im Handel schon gewisse Vorbehalte, da für den Handel die Kundendaten extrem wichtig sind. Auf der anderen Seite können wir manche Aktionen besser gemeinsam mit dem Importeur umsetzen als allein. Doch dafür muss der Handel bereit sein, alle Daten zur Verfügung zu stellen. Für mich ist aber auch klar, dass bei einer gemeinsamen Lösung am Ende auch beide Seiten profitieren müssen."

Offene Kommunikation zwischen allen Beteiligten sei für das Vertragswerk nötig, damit der Handel am Ende nicht übervorteilt wird. Es sei wichtig zu klären, ob ein Online-Konfigurator auf die Homepages der einzelnen Händler zugreifen kann und wie Leads künftig generiert werden können, betonte Ebelshäuser. Auch die Frage, wie ein Kaufbedarf des Kunden erkannt werden kann, bevor er selbst diesen verspürt, stehe dabei im Vordergrund der gemeinsamen Vereinbarung. "Ich bin aber überzeugt davon, dass wir zeitnah zu einer für beide Seiten guten Lösung kommen. Und da baue ich auch auf den Input meiner neuen Vorstandskollegen, die ihre Erfahrungen aus anderen Marken mit einbringen werden", so der neue Verbandsvorsitzende.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.