-- Anzeige --

Interbrand-Studie: Die wertvollsten Automarken der Welt 2020

Der Stern strahlt: Mercedes ist weiterhin die wertvollste Marke aus Deutschland.
© Foto: Daimler

Die Autoindustrie wird von Corona stark gebeutelt. Das spiegelt sich auch im Markenwert der Top-Hersteller wider. Zulegen können im Krisenjahr vor allem die Tech-Konzerne.

-- Anzeige --

Mercedes-Benz bleibt die wertvollste Automarke aus Deutschland. Das geht aus der diesjährigen "Best Global Brands"-Studie hervor, die das US-Beratungsunternehmen Interbrand jüngst veröffentlicht hat. Demzufolge behauptet sich der Stuttgarter Autobauer im Corona-Jahr auf Rang acht und platziert sich gleichzeitig als einziges europäisches Unternehmen unter den Top Ten der Welt. Die Experten beziffern den prognostizierten Markenwert von Mercedes auf knapp 49,27 Milliarden US-Dollar – ein Rückgang um drei Prozent im Vergleich zur Erhebung 2019.

Aus der Autobranche schneidet in der viel beachteten Rangliste nur Toyota besser ab. Die Japaner können ihren siebten Platz aus dem Vorjahr verteidigen. Der Markenwert von 51,595 Milliarden US-Dollar bedeutet aber einen Rückgang um acht Prozent. Zur erweiterten Spitzengruppe gehört erneut BMW (11.) mit 39,756 Milliarden US-Dollar.

Weitere interessante Ergebnisse: Mit Ausnahme von Hyundai (plus ein Prozent) verlieren alle gelisteten Marken aus der Automobilindustrie an Wert. Am heftigsten trifft es Land Rover (minus 13 Prozent), Ford (minus zwölf Prozent) und Mini (minus zehn Prozent). Erstmals nimmt Interbrand Tesla in das Ranking auf, der Neueinsteiger schafft gleich den Sprung auf Platz 40 (12,785 Milliarden US-Dollar).

Dominiert wird die Markenuntersuchung weiterhin von den Tech-Riesen aus den USA. In Zeiten von Corona und zunehmender Digitalisierung können die drei Top-Brands – Apple, Amazon und Microsoft – im hohen zweistelligen Prozentbereich zulegen:

1. Apple – 322,999 Milliarden US-Dollar (plus 38 Prozent)

2. Amazon – 200,667 Milliarden US-Dollar (plus 60 Prozent)

3. Microsoft – 166,001 Milliarden US-Dollar (plus 53 Prozent)

(…)

7. Toyota – 51,595 Milliarden US-Dollar (minus acht Prozent)

8. Mercedes-Benz – 49,268 Milliarden US-Dollar (minus drei Prozent)

11. BMW – 39,756 Milliarden US-Dollar (minus vier Prozent)

20. Honda – 21,694 Milliarden US-Dollar (minus elf Prozent)

36. Hyundai – 14,295 Milliarden US-Dollar (plus ein Prozent)

40. Tesla – 12,785 Milliarden US-Dollar (neu)

42. Ford – 12,568 Milliarden US-Dollar (minus zwölf Prozent)

44. Audi – 12,428 Milliarden US-Dollar (minus zwei Prozent)

47. Volkswagen – 12,267 Milliarden US-Dollar (minus fünf Prozent)

55. Porsche – 11,301 Milliarden US-Dollar (minus drei Prozent)

59. Nissan – 10,553 Milliarden US-Dollar (minus acht Prozent)

79. Ferrari – 6,379 Milliarden US-Dollar (minus ein Prozent)

86. Kia – 5,830 Milliarden US-Dollar (minus neun Prozent)

93. Land Rover – 5,077 Milliarden US-Dollar (minus 13 Prozent)

95. Mini – 4,965 Milliarden US-Dollar (minus zehn Prozent)

Top-Marken im Fokus – seit 1999

Interbrand recherchiert und analysiert seit 1999 die wertvollsten Marken der Welt. Bereits zum 21. Mal fließen die Top 100 in die jährlich erscheinende Studie „Best Global Brands“ ein, die alle Anwärter nach drei Kriterien untersucht: "Finanzielle Performance der Produkte oder Dienstleistungen der Marke", "Rolle der Marke im Kaufentscheidungsprozess" und "Stärke der Marke im Hinblick auf die Sicherung zukünftiger Erträge des Unternehmens". Das komplette Ranking findet sich unter: https://www.interbrand.com/best-global-brands/ (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


fred

27.10.2020 - 19:52 Uhr

Honda und der prognostizierte Niedergang in Europa.Ex Kd Hdl Ma und ein Slogan der sich mehr und mehr manifestiert.Ein Unternehmen was die Gesellschaft nicht braucht. Nach Honda Management Regel R.H. Schraube anziehen bis das Gewinde abreißt.Auf Kosten Anderer.


Branchenkenner

28.10.2020 - 08:07 Uhr

Wer auch immer diese Studie gemacht hat. Keiner kann mir erzählen dass die Marke Porsche auf Rang 55 steht. Hinter Ford, Toyota oder Hyundai. Und Honda soll auch noch vor Porsche, VW und Audi sein. Da lach ich mich ja kaputt. Eine Studie für den Schredder!


F.C.

28.10.2020 - 13:41 Uhr

es geht hier um die Wertvollsten und nicht beliebtesten, nicht verwechseln ;-)


Honda-Fan

29.10.2020 - 09:06 Uhr

Honda steht sehr wohl weltweit sehr gut da. Qualitativ sehr gute, robuste Produkte, die auch sehr lange halten. Fachleute wissen, dass qualitativ Honda absolut zu den Besten gehört. Da führt kein Weg dran vorbei. Nur schade, dass sie in Europa nicht mehr Gas geben. Stark genug wären sie dafür.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.