-- Anzeige --

Mercedes-Benz Bank: Gute Geschäftschancen für 2021

Benedikt Schell
© Foto: Daimler

Im zweiten Pandemie-Jahr soll das Mercedes-Volumenmodell C-Klasse für Impulse sorgen. Im Leasing setzt die Herstellerbank auf die Einführung neuer Hybrid- und Elektrofahrzeuge.


Datum:
08.03.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach einem schwierigen Corona-Jahr 2020 blickt die Mercedes-Benz Bank recht zuversichtlich auf 2021. "Für dieses Jahr sehen wir Chancen durch die kürzlich vorgestellte neue Mercedes-Benz C-Klasse, unser Volumenmodell im Pkw-Markt, sowie durch die stetig wachsende Kundennachfrage nach Hybrid- und Elektrofahrzeugen", sagte Vorstandsvorsitzender Benedikt Schell in Stuttgart. In diesem Segment sei der Anteil an Leasingverträgen überproportional groß.

Hybridfahrzeuge seien als Dienstwagen sehr erfolgreich, zudem würden Elektrofahrzeuge auch von privaten Kunden vornehmlich geleast, erklärte Schelle. Weiteres Wachstum verspreche man sich von der Einführung weiterer Abo-Modelle für Elektroautos. Im vergangenen Jahr hatte die Herstellerbank bereits entsprechende Angebote für den EQC und den Van EQV gestartet.

Das Geschäftsjahr 2020 wertete Schell durchaus als Erfolg. Den in der Pandemie rückläufigen Fahrzeugmarkt und das dadurch abgeschwächte Neugeschäft mit Leasing und Finanzierung habe man dank der langjährigen Vertragslaufzeiten im Portfoliobestand ausgleichen können. "Mit unseren Finanzdienstleistungen haben wir 2020 in einem herausfordernden Marktumfeld den Absatz von Fahrzeugen aus dem Daimler-Konzern in Deutschland bestmöglich unterstützt", betonte er. Man habe einen "wichtigen Beitrag" zum Gewinn der Sparte Daimler Mobility (1,4 Milliarden Euro) geleistet.

Den Angaben zufolge lag das Gesamtvolumen der Leasing- und Finanzierungsverträge für Pkw und Nutzfahrzeuge Ende 2020 mit 25,9 Milliarden Euro auf dem Niveau des Vorjahres. Im Banking wuchsen die Geldanlagen der Kunden auf rund 13 Milliarden Euro und damit auf ein neues Rekordhoch. Ebenfalls einen neuen Höchststand erreichte der Vertragsbestand bei den Vans (5,7 Milliarden Euro). Das Volumen für Lkw und Busse der Marken Mercedes-Benz, Fuso und Setra betrug 3,9 Milliarden Euro.

Weiterhin positiv entwickelt sich das Geschäftsfeld Gebrauchtwagen, hier wurde 2020 mit einem Volumen von 2,1 Milliarden Euro abermals ein neuer Bestwert erreicht. Schell: "Die Wachstumsraten bei Gebrauchtwagen sind seit vielen Jahren zweistellig. Seit 2013 hat sich das Neugeschäft für die Mercedes-Benz Bank so nahezu verdoppelt." (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.