-- Anzeige --

Opel Insignia GSi: Mit mehr Leistung

230 PS und Allrad samt "Torque Vectoring" sollen für Fahrspaß sorgen.
© Foto: Opel

Opel hat sein Flaggschiff Insignia aufgefrischt. Und auch die sportliche GSi-Version ist wieder zu haben.


Datum:
19.02.2020
5 Kommentare

-- Anzeige --

Anfang März stellt Opel den gerade gelifteten Insignia-Modellen die sportliche Variante GSi an die Seite. Sowohl die Limousine (Grand Sport) als auch der Kombi (Sports Tourer) des Mittelklassemodells fahren in der GSi-Version mit einem neuen Zweiliter-Turbobenziner mit 169 kW / 230 PS vor. Allrad gehört immer zum Serienumfang. Für die Kraftübertragung ist eine Neungang-Automatik zuständig.


Opel Insignia GSi (2021)

Bildergalerie

Den Durchschnittsverbrauch gibt der Hersteller nach WLTP mit Werten von 8,3 bis 8,8 Litern an. Die GSi-Versionen sind an einer modifizierten Front mit vertikalen Luftöffnungen in Säbelzahnoptik zu erkennen. Preise nennt der Hersteller noch nicht, bislang kostete der Insignia GSi mit einem 154 kW / 210 PS starken Bi-Turbo-Diesel ab rund 47.000 Euro. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Jürgen

19.02.2020 - 21:41 Uhr

Das ist eine schlechte Nachricht, oder? Nur gute Nachrichten beginnen mit “Tolles Modell, endlich mit weniger Leistung und weniger CO2 Ausstoß”.


DaEgga

20.02.2020 - 01:51 Uhr

Blödsinn, der hat nicht mehr Leistung, der hat 30 PS weniger Leistung!


Frankfurter

20.02.2020 - 11:52 Uhr

Angesichts des angestrebten Flottenverbrauchs verständlich. Eine GSi-Version mit mehr Leistung und weniger CO2-Ausstoß wird es wahrscheinlich erst auf PSA-Plattform im Insignia C geben, dann mit Hybrid-Technologie und nach dem OPC endlich wieder ansprechenden Fahrleistungen (siehe Grandland).


Rico

20.02.2020 - 12:21 Uhr

Ja super, alle Hersteller haben sportliche Modelle. Nur opel nicht mehr. Echt schade, jetzt wo die Kinder groß sind und man sich was gönnen könnte, muss man entweder auf alte Modelle zurückgreifen oder die Marke wechseln.


Opel-Guido

21.02.2020 - 12:38 Uhr

Werte Mitlesende, hier die Fakten Stand heute:der Insignia GSi war zuletzt nur noch mit dem nun im Zuge des Facelifts abgeschafften 2.0 BiTurbo Diesel bestellbar, Thema Zertifizierung Euro 6d-TEMP zu Euro 6d.Der Facelift GSi wird nur mit dem neuen 2.0 Direct Injection Turbo-Motor mit 169 kW (230 PS) in Verbindung mit der neuen 9-Stufen-Automatik und mit Allradantrieb bestellbar sein, die Brutto-UPE beginnt dann beim GS ab € 49.725,00 (voraussichtlicher Bestellstart 27.02.2020).Der stärkste Benziner beim "alten" Insignia (Pre-Facelift) war der 1.5 Direct Injection Turbo mit 121 kW (165 PS), von daher ist das schon eine Motor-Leistungssteigerung, so oder so.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.