-- Anzeige --

Staatskarossen-Hersteller Hongqi: Start in den Niederlanden

Bekannt ist Hongqi – was übersetzt "Rote Fahne" bedeutet – vor allem für seine Staatskarossen und Prestigelimousinen. Nach Europa kommt die Marke aber mit einem Luxus-SUV.
© Foto: Hongqi

Die Zahl der chinesischen Autohersteller auf dem europäischen Markt wächst weiter. Nun kommt ein besonders schillernder dazu.


Datum:
29.08.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Mit dem Luxusauto-Hersteller Hongqi steht der nächste chinesische Autobauer vor dem Start in der EU. Die FAW-Tochter hat nun eine entsprechende Vertriebskooperation mit dem niederländischen Importeur Stern Premium Car geschlossen. Die ersten Fahrzeuge sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden, zunächst in den Niederlanden. Ob und wann ein Start in Deutschland vorgesehen ist, ist nicht bekannt.


Hongqi E-HS9

Bildergalerie

Erstes Modell ist das elektrische Luxus-SUV E-HS9, ein 5,21 Meter langer Allrader im wuchtigen Rolls-Royce-Stil, aber für vergleichsweise kleines Geld. In Norwegen, wo die 1958 gegründete Marke bereits seit Jahresbeginn präsent ist, werden rund 62.000 Euro fällig.

Bekannt ist Hongqi – was übersetzt "Rote Fahne" bedeutet – vor allem für seine Staatskarossen und Prestigelimousinen. Vertriebspartner Stern ist eine Tochter der schwedischen Hedin Gruppe, die unter anderem das Deutschland-Geschäft für den chinesischen Hersteller BYD aufbauen soll (wir berichteten).


Hongqi H5

Bildergalerie


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Michael Bellinger

29.08.2022 - 17:58 Uhr

Mal abgesehen davon, das dieses Fabrikat auf den hiesigen Märkten nur eine untergeordnete Rolle spielen wird, ist es schon auffällig wie chinesische Hersteller den europäischen Markt fluten. Mag sein das viele über einzelne Fabrikate lächeln, Fakt ist aber, für die Breite Masse gibt es hierzulande viel zu wenig erschwingliche Modelle. Die insbesondere deutsche Automobilindustrie muß neue Alltagsmobile schneller auf den Markt bringen, sonst droht Marktverlust. Als vor über 40 Jahren die Japaner hier auf den Markt kamen, hatten wir schon mal eine ähnliche Situation, damals gab‘s gut verarbeitete „Brot & Butter“-Autos mit guter Ausstattung und Verarbeitung zu erschwinglichen Konditionen. Es hat sehr lange gedauert, bis die hiesige Industrie den Markt wieder zu ihren Gunsten gedreht hat.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.