Array Kurz gemeldet: Neu im Showroom - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Kurz gemeldet: Neu im Showroom

Kurz gemeldet
Neu im Showroom
Skoda Octavia G-Tec
© Foto: Skoda

Skoda Octavia G-Tec: Sparen kostet +++ Kia e-Niro: Nun auch für Radfahrer +++ Seat Arona: Mehr PS für den kleinen Crossover +++ DS 7 Crossback Louvre: Für Kunstsinnige

Skoda Octavia G-Tec: Sparen kostet

Skoda bietet den neuen Octavia ab sofort als Limousine und Combi in der Erdgasversion G-Tec zu Preisen ab 30.276 Euro (Combi 30.959 Euro) an. Im Gegenzug erhält der Kunde einen 1,5-Liter-Turbobenziner mit 96 kW / 130 PS in Kombination mit Sieben-Gang-DSG. Die 17,3 Kilogramm fassenden Erdgas-Tanks des G-Tec erlauben 500 Kilometer Reichweite, als Reserve ist Benzin für 190 Kilometer an Bord. Basisversion ist die im regulären Octavia-Programm mittlere Ausstattung "Ambition", die Zweizonen-Klimaautomatik, 16-Zoll-Alus, Infotainmentsystem mit DAB-Radio und eine Vielzahl von Assistenzsystemen umfasst. Für 2.330 Euro Aufpreis bekommt der Kunde die Ausstattung "Style" mit 17-Zoll-Alus, Smart-Key, Parkpiepser, digitales Cockpit und Sitzheizungen vorn. Für frühe Kunden bietet Skoda zum gleichen Preis die "First Edition", die zusätzlich eine Navigation sowie Online-Infotainment. Der Preisvorteil liegt laut Hersteller bei fast 1.400 Euro. (SP-X)

Kia e-Niro: Nun auch für Radfahrer

Der Kia e-Niro eignet sich künftig besser zum Fahrradtransport. Für den Elektro-Crossover gibt es zum neuen Modelljahr eine optionale Anhängerkupplung mit 100 Kilogramm Stützlast zur Montage eines Trägersystems. Die Kupplung ist allerdings ausschließlich für die stärkere Ausführung mit 150 kW / 204 PS zu haben. Die Preise für das Fahrzeug starten bei rund 38.100 Euro. Anhängerkupplungen bei E-Autos sind eine absolute Seltenheit. Zu haben ist sie in der Regel nur für die großen Modelle der Premiumhersteller. Die Anhängelast ist jedoch auch dort begrenzt und beträgt häufig nur wenige Hundert Kilogramm. Kia macht beim e-Niro hierzu keine Angaben. (SP-X)

Seat Arona: Mehr PS für den kleinen Crossover

Seat bietet für den Arona einen neuen Top-Benziner an. Der 1,5-Liter-Vierzylinderturbo kommt auf 110 kW / 150 PS und liefert ein Drehmoment von 150 Nm. Die Kraftübertragung des Mini-Crossover mit Frontantrieb besorgt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Die Preise starten bei 25.944 Euro in Verbindung mit der Ausstattungslinie "Xcellence", die unter anderem Klimaautomatik, Zweifarblackierung und einen schwarzen Dachhimmel umfasst. Bislang endete das Leistungsspektrum beim Schwestermodell des Kleinwagens Ibiza mit einem 85 kW / 115 PS starken Dreizylinderbenziner. (SP-X)

DS 7 Crossback Louvre: Für Kunstsinnige

Als Sondermodell "Louvre" ist ab sofort der DS 7 Crossback bestellbar. Neben Design-Extras wie Plaketten mit dem typischen Pyramiden-Logo des Museums zählt eine VIP-Jahreskarte für die Dauer- und Sonderausstellung zum Lieferumfang. Der zentrale Touchscreen im Cockpit fungiert zudem als Ausstellungskatalog. Dazu ist über das Infotainmentsystem ein Audiokommentar abrufbar. Die Sonderedition soll laut DS Automobiles den Höhepunkt einer langjährigen und engen Partnerschaft mit dem Louvre darstellen. Die genaue Ausstattung, technische Daten und Preise wollen die Franzosen später mitteilen. In der Standardausführung gibt es das edle Schwestermodell von Peugeot 3008 und Opel Grandland X ab rund 30.000 Euro. (SP-X)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Skoda
Mehr zu Skoda
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten