-- Anzeige --

Schadeninstandsetzung: Stundensatz in Kfz-Werkstätten steigt auf 173 Euro

.
Für Arbeiten an Mechanik, Elektrik oder der Karosserie mussten 2022 im Schnitt 173 Euro, für Lackierarbeiten 188 pro Stunde bezahlt werden. Die aktuellen Ausreisser liegen allerdings "bei über 400 Euro", wie AUTOHAUS im Rahmen der Versicherer-Wintergespräche jüngst aus der Kfz-Assekuranz berichtet wurde.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Die Reparatur eines Autos wird immer teurer. Das liegt zum einen an hohen Ersatzteilpreisen, aber auch an den stark gestiegenen Stundenlöhnen. Eine neue Studie des GDV beziffert das Ausmaß.


Datum:
09.10.2023
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Stundensätze in Kfz-Werkstätten sind im vergangenen Jahr erneut deutlich gestiegen. Das geht aus einer Auswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor. "Arbeiten an der Mechanik, Elektrik oder der Karosserie kosteten 2022 im Schnitt 173 Euro pro Stunde, das waren 5,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Noch teurer ist das Lackieren: Hier kostete eine Stunde sogar 188 Euro, 5,8 Prozent mehr als im Vorjahr", sagt GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen

Mit dem erneuten Preisanstieg setzt sich eine Entwicklung fort, die der GDV seit 2017 beobachtet: "Die Werkstattkosten steigen schnell: Während der Verbraucherpreis-Index von 2017 bis 2022 um knapp 14 Prozent gestiegen ist, haben Werkstätten ihre Stundensätze um 28 Prozent erhöht, Lackierereien sogar um 30 Prozent", so Asmussen. Im Vergleich dazu sind die Beiträge einer Kfz-Haftpflichtversicherung im selben Zeitraum laut GDV lediglich um 3 Prozent gesunken. 

"Überdurchschnittlicher Anstieg der Reparaturkosten"

Bei den Versicherern führen die höheren Stundensätze zusammen mit den ebenfalls steigenden Ersatzteilpreisen zu wachsenden Reparaturkosten nach Unfällen. Im vergangenen Jahr kostete ein Pkw-Sachschaden die Kfz-Haftpflichtversicherer im Durchschnitt rund 3.700 Euro, was laut Asmussen bereits 8,4 Prozent mehr als 2021 waren. 2017 hatte dieser Wert noch bei rund 2.700 Euro gelegen.

Über die GDV-Studie

Die GDV-Auswertungen der Stundensätze von Kfz-Werkstätten und Lackierereien basieren auf Daten der Sachverständigen-Organisation DEKRA. Für die aktuelle Studie liegen entsprechende Daten ab dem Jahr 2017 vor.  (fi/wkp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.