Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 19.10.2017

Toyota Fine-Comfort Ride

Sauber und bequem

Toyota Fine-Comfort Ride
Sauber und bequem
Toyota zeigt auf der Tokyo Motor Show mit der Studie "Fine-Comfort Ride" ein Großraummobil.
© Foto: Toyota

Alternative Antriebe und autonome Fahrfunktionen sind in der Autobranche der Trend der Stunde. Toyota vereint mit einer Studie beides.

Wie das Brennstoffzellenauto der Zukunft aussehen könnte, zeigt Toyota auf der Tokyo Motor Show mit der Studie "Fine-Comfort Ride". Das van-artige Großraummobil platziert seine Insassen auf voluminösen, frei stehenden Ledersesseln, die sich individuell der Körperform anpassen und umgibt sie mit zahllosen Bildschirmen, die für Information und Unterhaltung sorgen sollen.

Offenbar ist die Studie auch für automatisiertes Fahren angelegt, da sich der Fahrersitz gegen die Fahrtrichtung drehen lässt. Konkret wird der Hersteller in seinen ersten Informationen jedoch nicht.

Bei 4,83 Metern Länge bietet der Siebensitzer einen Radstand von 3,45 Metern, die Höhe fällt mit 1,65 Metern vergleichsweise niedrig aus. Für den Antrieb sorgen nicht näher bezeichnete Elektromotoren, die von einer Brennstoffzelle mit Strom versorgt werden. Die Reichweite gibt Toyota mit knapp 1.000 Kilometern an. Ob und wann eine Serienversion geplant ist, lassen die Japaner offen. (sp-x)

Bildergalerie
Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Toyota
Mehr zu Toyota
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten