-- Anzeige --

GTÜ-Bundeskongress 2021: "Verbundenheit. Vertrauen. Visionen."

Bundeskongress 2021 in Lübeck (v.l.n.r.): Die GTÜ-Geschäftsführer Robert Köstler und Dimitra Theocharidou-Sohns mit Moderator Jochen Breyer
© Foto: Petra Willmeroth/AUTOHAUS

Anfang Oktober kam die GTÜ-Community zu ihrem größten überregionalen Treffen zusammen. Mit hochkarätigen Referenten und brisanten Themen setzten die Verantwortlichen in Lübeck Impulse und erzeugten Aufbruchsstimmung.


Datum:
04.10.2021
Autor:
Anna Beyschlag
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die GTÜ Gesellschaft für technische Überwachung hat am vergangenen Freitag und Samstag ihren 15. Bundeskongress veranstaltet. Unter dem Motto "Verbundenheit. Vertrauen. Visionen." präsentierten die Geschäftsführer Dimitra Theocharidou-Sohns und Robert Köstler in Lübeck Neuigkeiten aus dem Unternehmen und stellten zukünftige Pläne vor. Neue Softwareprogramme wie "Evaluate Mobility", das Prüfprozesse vereinfachen und schneller machen soll, wurden anhand von Pilotprojekten veranschaulicht.

Dem Jahr 2022 blicken Theocharidou-Sohns und Köstler mit Spannung entgegen. Einzelne GTÜ-Dienste sollen miteinander vernetzt werden, was den Geschäftsführern zufolge neue Chancen für die Partner biete. Und Chancen sollte man nutzen, so der Tenor der meisten Vortragenden. Die Verantwortlichen der Sachverständigenorganisation hoben die GTÜ-Welt hervor, die die einzelnen Säulen des Prüfdienstes vereine. Theocharidou-Sohns verwies dabei auch auf die Bedeutung von Zusammenarbeit und somit auch auf die GTÜ-Partner: "Das Herz sind Sie, liebe Partner, und ohne Herz funktioniert nichts."

Weitere zentrale Themen des alle zwei Jahre stattfindenden Kongresses waren die Corona-Krise, die technologische Transformation und die Entwicklung des autonomen Fahrens. Martin Schmelcher, Geschäftsführer BVSK, ging in seinem Vortrag unter anderem auf den Mobilitätswandel und die Digitalisierung ein. Als besonders wichtig erachtet er die Zusammenarbeit der Sachverständigen-Partner, denn nur so könne man auch in Zukunft erfolgreich bleiben.

Bernd Buchholz, der Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus von Schleswig-Holstein, betonte, dass die Prüfdienst-Branche von 30 Jahren Wettbewerb profitiere. Er verwies dabei auch auf eines der Hauptanliegen der GTÜ: "Bei der Fahrerlaubnisprüfung wäre Wettbewerb auch nicht schlecht." Dadurch würden Abläufe und Wartezeiten wesentlich kürzer und das täte Deutschland gut.

Richard Damm, Präsident des Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), und Prof. Eric Sax vom Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) gingen unter anderem auf die Herausforderungen ein, die neue Fahrzeugsysteme für die Prüfdienste mit sich bringen. Jens Nietzschmann, Geschäftsführer der Deutschen Automobil Treuhand (DAT), sprach unter anderem über die Bedeutung von Marken: "Starke Marken sind die stabilsten Vertrauenssysteme unserer Zeit."

Krise als Chance

Auf die Vorträge folgte eine angeregte Podiumsdiskussion. Themen waren dabei unter anderem die HU 2030, ein Daten-Trustcenter für Prüfdienste sowie das derzeitige Monopol der Fahrerlaubnisprüfung. Abgerundet wurde der Kongress von Keynote-Speakerin Daniela Bensaid. Die Sachbuchautorin und Kommunikationsexpertin hob hervor, wie wichtig es sei, neue Möglichkeiten zu nutzen: "Jede Krise birgt auch eine Chance."

Nach der langen Pandemie-Auszeit stand in diesem Jahr besonders die Pflege der persönlichen Beziehungen und der Austausch unter den GTÜ-Partnern im Mittelpunkt. Deshalb startete der BuKo bereits am Freitagabend mit einem Get-together. Begleitend gab es auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm über das Wochenende.

Weitere Details zum GTÜ-Bundeskongress 2021 lesen Sie in AUTOHAUS 20/2021 sowie in einem Sonderteil in AUTOHAUS 21/2021!

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.