-- Anzeige --

Unzulässige Garantiebedingungen: GVA mahnt Toyota erfolgreich ab

Toyota-Logo
© Foto: Toyota

Der Branchenverband hat bei einem Toyota-Garantiemodell die Verwendung unzulässiger Bedingungen und ihre Verbreitung beanstandet.


Datum:
13.10.2023
Autor:
AH
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wegen mehrerer Wettbewerbsverstöße ist der Gesamtverband Autoteile-Handel (GVA) nach eigenen Angaben erfolgreich gegen Toyota Motor Europe und seine deutsche Vertriebsgesellschaft vorgegangen. Dabei ging es um die Verwendung unzulässiger Garantiebedingungen und ihrer Verbreitung, wie die Interessensvertretung freier Teilehersteller, Teilehändler und Werkstätten mitteilte.

Toyota hatte jüngst die sogenannte "Relax Garantie" für Gebrauchtfahrzeuge erweitert. Bei diesem Produkt können sich Kunden zusätzlich zur dreijährigen Neuwagen-Herstellergarantie eine Anschlussgarantie sichern. Seit kurzem gibt es das Qualitätsversprechen für bis zu 15 Jahre alte Fahrzeuge oder maximal 250.000 Kilometer Laufleistung.

Voraussetzung für die Erneuerung der Garantie ist, dass Kunden eine Inspektion in einer Vertragswerkstatt durchführen lassen. In den Garantiebedingungen hat sich Toyota jedoch vorbehalten, das Angebot "im Einzelfall" zurückzuziehen und Anträge von Kunden zur Übernahme von Garantieleistungen abzulehnen.

Auch interessant:

Über diese Vorbehalte habe der Hersteller die Kunden in der Werbung nicht aufgeklärt, so der GVA. Nach Auffassung des Verbands erweckte Toyota zudem den Eindruck, für das Zustandekommen der Garantie müsse bereits die erste Inspektion nach Ablauf der Herstellergarantie bei einem autorisierten Vertragspartner erfolgen, obwohl dies ausweislich der Garantiebedingungen tatsächlich nicht gefordert wurde.

"Vermeintliche Garantiezusagen können für Verbraucher bei der Wahl der Werkstatt entscheidend sein", betonte der GVA. Das Verhalten von Toyota hätte dem fairen Wettbewerb zwischen dem unabhängigen Reparatur- und Ersatzteilmarkt einerseits und dem Fahrzeughersteller und seinen autorisierten Partnern andererseits erheblich schaden können. Auch hätten andere Hersteller motiviert werden können, ähnlich unlauter zu verfahren.

Der GVA mahnte Toyota daher wegen Verstößen gegen das Lauterkeitsrecht ab. Laut Verband hat der Autobauer mittlerweile mehrere strafbewehrte Unterlassungserklärungen abgegeben.


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.