-- Anzeige --

EU-Datengesetz: Marken-Vertragshändler sehen Verbesserungsbedarf

© Foto: metamorworks / Getty Images / iStock

Die Berliner Branchenvertetung VMH begrüßt gründsätzlich den Vorschlag der EU-Kommission, hält aber eine automobilspezifische Gesetzgebung dringend für erforderlich.


Datum:
25.02.2022
Autor:
AH
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Verband der Marken-Vertragshändler (VMH) begrüßt den am Mittwoch veröffentlichten Vorschlag der EU-Kommission für ein Datengesetz der Europäischen Union. Man sehe im sogenannten "Data Act" einen wichtigen Schritt zur Entwicklung der europäischen Datenwirtschaft, sei jedoch der festen Überzeugung, dass das Gesetz allein im Automobilsektor nicht ausreichen werde, teilte der Verband in Berlin mit.

Aus Sicht des VMH braucht es branchenspezifische Rechtsvorschriften, die die Grundsätze und Bestimmungen des Datengesetzes in konkrete rechtliche und technische Maßnahmen umsetzen. Außerdem müssten für den Automobilsektor bestimmte Aspekte klarer gefasst werden. Derzeit bestehe zu viel Raum für Interpretationen, so die Interessenvertretung. Nur eine entsprechende Rechtsvorschrift könne das Vertrauen und die Anreize schaffen, "die unabhängige Diensteanbieter benötigen, um in neue datengesteuerte Dienste für intelligentere, sicherere und nachhaltigere Mobilitätslösungen zu investieren".

Der VMH unterstützt daher die Forderungen des europäischen Kfz-Gewerbes CECRA an die EU-Kommission, rasch solide Rechtsvorschriften für den Zugang zu fahrzeuginternen Daten vorzuschlagen. So könne das Mitentscheidungsverfahren ab Oktober 2022 eingeleitet und noch vor Ende der Legislaturperiode im April 2024 abgeschlossen werden, hieß es.

Mit dem "Data Act" will Brüssel wichtige Grundsätze für die Datennutzung von Kunden und Unternehmen festlegen. Dazu zählt das wichtige Recht für Nutzer, auf Daten zuzugreifen, die bei der Nutzung vernetzter Produkte generiert werden, und Drittanbietern den Zugriff auf die Daten zu ermöglichen. Ausdrücklich eingeschlossen sind auch Reparatur- und Wartungsdienste für den Aftermarket und der Zugang zu Diagnoseinformationen. Weiterhin sollen Hersteller verpflichtet werden, Daten für den Nutzer transparent und leicht zugänglich zu machen. Damit werden die Möglichkeiten für Hersteller beschränkt, die Aktivitäten von Nutzern oder Dritten, insbesondere für mittelständische Unternehmen, zu überwachen sowie Kosten für die Datenbereitstellung zu erheben.


Der Verband der Marken-Vertragshändler (VMH) ...

... ist als Interessenvertretung für markengebundene Autohändler seit 2019 am Start. Die Organisation versteht sich als Ergänzung zu den Fabrikatsverbänden. Die Arbeit orientiert sich an sehr langfristigen Zielen und soll die Aktivitäten der Marken-Händlerverbände in Deutschland und Europa unterstützen. Dabei steht vor allem die GVO 2023 im Fokus.




AUTOHAUS next - digital effizient arbeiten

AUTOHAUS next ist das digitale Upgrade für Ihr Wissen! Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zum exklusiven Premiumportal von AUTOHAUS: Vertiefen Sie Ihr Wissen, arbeiten Sie effizienter und teilen Sie wertvolle Informationen mit Ihrem Team - auf next.autohaus.de.

Aktuelle Inhalte bei AUTOHAUS next

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.