-- Anzeige --

Versicherungsgeschäft: Allianz und Opel Bank stärken Vertriebspartnerschaft

Im wichtigen Versicherungsgeschäft wird der Opel-Handel künftig auch durch den AVS-Außendienst unterstützt.
© Foto: picture alliance/Horst Galuschka/dpa

Seit Januar kann die Opel Autoversicherung auch direkt über das Händlerportal des AVS Automotive VersicherungsServices abgeschlossen werden.

-- Anzeige --

Der Allianz-Konzern und die Opel Bank arbeiten künftig stärker zusammen. Ab Januar 2021 wird es neben der Vermittlung der Opel Autoversicherung im Rahmen des Finanzierungs- oder Leasingprozesses auch die Möglichkeit geben, die Verträge direkt über das Händlerportal des AVS Automotive VersicherungsServices abzuschließen. Das gaben die Unternehmen in München bzw. Rüsselsheim bekannt.

"Die Verknüpfung unserer Produkte mit dem Fahrzeugverkauf wird gerade im Handel immer wichtiger", sagte Jörg Hipp, Vorstand Allianz Versicherungs-AG und verantwortlich für das Automotive-Geschäft in Deutschland. Mit dem neuen Vertriebsmodell könne man die Kunden der Marke nun in der Breite erreichen.

Zusätzlich werde der Opel-Handel durch den AVS-Außendienst tatkräftig unterstützt, erklärte Susan Sahl Poynor, Geschäftsführerin der AVS Automotive VersicherungsService GmbH. Das Team verfüge über weitreichende Erfahrung im Vertrieb von Kfz-Versicherungen am Point of Sale. Durch die Erhöhung der Kundenbindung könne man wichtige Werkstatterträge für die Autohäuser sichern.

Die weitreichende Vertriebspartnerschaft ist Teil der Neuausrichtung der Opel Autoversicherung. "Für uns ist entscheidend, Opel-Kunden maßgeschneiderten Versicherungsschutz und Service aus einer Hand zu bieten sowie zum Erfolg unserer Handelspartner beizutragen", betonte Jean-Baptiste Charles, Leiter Opel Bank S.A. Niederlassung Deutschland. (AH)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Insider

22.01.2021 - 09:42 Uhr

Innovation sollte die Devise sein, aber bei der Gestaltung von Kfz.-Vers.-Tarifen,um nachhaltig Kunden zu gewinnen ist noch viel Luft nach oben. Andere Vers. sind schon Meilen weiter, besonders bei fachmännischer Umsetzung direkt mit den Kunden. Allein bei 20 Anrufen bei Versicherern hängt man über eine Stunde in der Warteschleife oder man stört beim Kaffee Plausch. Das macht der Verkauf nicht mit und schon kommt die evB von einem Versicherer der Kaskoschäden in die eigenen oder Partnerwerkstätten steuert. Vielleicht begeben sich einige der Damen und Herren aus dem internen " Vertrieb " in die " Niederungen " des täglichen Geschäftes wo der " Puls " schlägt, dann werden sie feststellen, dass zur Autovers. im Autohaus qualifiziertes Personal gehört, Auto - Verkäuferinnen und Autoverkäufer wollen das nicht und können das aus versch. Gründen gar nicht.


Annotator

22.01.2021 - 14:19 Uhr

Ich empfehle den Leuten der Versicherungswirtschaft sich mal den Film von Gerhard Polt "Kehraus" anzusehen.Da werden wegen Leistungsmangel ganze Etagen einer Versicherung geschlossen.Keine Leistung - Kein Geld!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.