-- Anzeige --

Vertriebsnetz: Neuer LEVC-Partner für Mitteldeutschland

Thomas Goldboom (LEVC; l.) und Alexander Host (Hetzler Automobile Vertriebs GmbH) freuen sich auf die Zusammenarbeit.
© Foto: LEVC

Für die Elektroautomarke betreut das Autohaus Hetzler ab sofort von Kassel aus den hessischen Markt.


Datum:
12.03.2021
Autor:
rp
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

LEVC (London Electric Vehicle Company) stärkt seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt weiter. Die britische Elektroautomarke hat jetzt eine Partnerschaft mit der Hetzler Automobile Vertriebs GmbH bekannt gegeben. Die Hetzler Gruppe werde von Kassel aus Vertrieb und Service für den hessischen Raum anbieten, teilte das Unternehmen mit.

"Insbesondere in Deutschland wächst unsere Vertriebsrepräsentanz rasant – und es ist großartig, dass Hetzler Automobile an Bord ist, um an der Umsetzung unserer Vision von Elektromobilität mitzuwirken", kommentierte LEVC-Chef Jörg Hoffmann. Mit dem neuen Partner wachse das deutsche LEVC-Netzwerk auf acht Verkaufsstandorte und drei Kundendienstzentren.

"Wir freuen uns sehr, die innovativen Elektrofahrzeuge von LEVC in Mitteldeutschland anbieten zu können", sagte Alexander Host, Geschäftsführer der Hetzler Automobile Vertriebs GmbH. LEVC ergänze das Modellportfolio des Unternehmens sehr gut. "Das TX Shuttle und der VN5 bieten eine einzigartige Variabilität und sind perfekt für Städte geeignet", so der Autohaus-Manager. Das Autohaus Hetzler ging 1948 aus einem Landmaschinen-Fachbetrieb hervor, heute ist man an den Standorten Kassel und Wetzlar bereits mit den Marken Volvo und Hyundai präsent-

Mit dem Netz-Ausbau reagiert LEVC nach eigenen Angaben auf die wachsende Nachfrage nach umweltfreundlicheren Transportmöglichkeiten. "Als professioneller und erfahrener Autohändler bietet Hetzler lokalen Unternehmen in Hessen, die auf umweltfreundlichere Mobilität umsteigen möchten, hervorragende Unterstützung", betonte Europa-Chef Martin Rada.

Große Expansionspläne

LEVC will in diesem Jahr seine Expansion außerhalb des britischen Heimatmarkts massiv vorantreiben. Geplant ist weiteres Wachstum unter anderem in Märkten wie der Schweiz, Schweden, Norwegen, Spanien, Griechenland und Italien. Bis Ende 2021 will der Hersteller mit mehr als 50 Händlern in 21 Ländern zusammenarbeiten. Hierzulande haben sich die Autohäuser Krüll, Koch, Markötter, Geisser, Svenscar, Hedtke und München (Eder Gruppe) dem Verbund angeschlossen (wir berichteten). Große Hoffnungen ruhen auf dem neuen Transporter-Modell VN5, das im Frühjahr eingeführt wird.

Das Unternehmen hat seinen Sitz im britischen Coventry und stellt seit mehr als 100 Jahren das offizielle schwarze "London Taxi" her. Mittlerweile gehört LEVC zum chinesischen Geely-Konzern. 2017 ging das Taxi als reine Elektroversion an den Start, wenig später folgte eine Shuttle-Variante. Seit 2018 wurden nach Firmenangaben mehr als 4.500 Fahrzeuge verkauft.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.