-- Anzeige --

Nissan: Mehr Verantwortung für Guillaume Pelletreau

Guillaume Pelletreau
© Foto: Nissan

Dekarbonisierung und Umweltengagement: Nissan will sich nachhaltiger aufstellen und setzt dabei in der AMIEO-Region auf erfahrene Konzernmanager.


Datum:
17.01.2022
Autor:
rp
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nissan schafft neue Führungsposten für die Region Afrika, Naher Osten, Indien, Europa und Ozeanien (AMIEO), um die Elektrifizierung und das Umweltengagement des Unternehmens weiter zu beschleunigen. Wie der Autobauer am Montag mitteilte, übernehmen dabei mit Guillaume Pelletreau und Stacey Levey zwei erfahrene Konzernverantwortliche zusätzliche Funktionen zu ihren bisherigen Aufgaben.

Pelletreau, seit 2005 bei Nissan und derzeit Deutschland-Geschäftsführer, wird den Angaben zufolge neuer Vice President Electrification & Connected Services AMIEO. In dieser Rolle soll er die strategische Leitung der Region verantworten. Pelletreau berichtet an Francois Bailly, Senior Vice President und Regional Chief Planning Officer AMIEO. Fachlich ist er Leon Dorssers, SVP Marketing & Sales AMIEO, unterstellt. Er werde zwischen Nissan Automotive Europe in Frankreich und dem deutschen Nissan Center Europe (NCE) im Rheinland pendeln, hieß es.

Im Rahmen des Zukunftsplans "Nissan Ambition 2030" hat sich der japanische Autobauer ehrgeizige Ziele hinsichtlich einer saubereren, sichereren und integrativeren Gesellschaft gesetzt. Im Bereich der E-Mobilität soll bis zum Ende des Geschäftsjahres 2023 für jedes Pkw-Modell eine elektrifizierte Antriebsoption bereitstehen; drei Jahre später sollen mehr als 75 Prozent der verkauften Fahrzeuge elektrifiziert sein. Darüber hinaus will der Hersteller bereits in diesem Jahr seine erste Batterieaufbereitungsanlage in Europa eröffnen.

Ziel Klimaneutralität

Bis zum Jahr 2050 will Nissan außerdem über den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte hinweg klimaneutral arbeiten. Als neue Direktorin für Governance & Sustainability AMIEO soll Levey das Engagement des Konzerns für die Umwelt und die Kommunen in der Region voranbringen. Sie ist ebenfalls seit 2005 für das Unternehmen tätig und und ist derzeit stellvertretende General Managerin im weltweiten Nissan Corporate Management Office in Japan. Künftig soll Levey von der Europa-Zentrale im französischen Montigny-Le-Bretonneux aus arbeiten.

"Elektrifizierung und Nachhaltigkeit sind die beiden wichtigsten Säulen unseres Geschäfts, mit denen Nissan die Bedürfnisse der Kunden von morgen erfüllt", erklärte Anish Baijal, Global Vice President HR & Transformation sowie General Affairs AMIEO. Man werde eine Organisation aufbauen, die die Vision "Nissan Ambition 2030" für die Kunden und für die Gesellschaft verwirkliche.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.