-- Anzeige --

Nutzfahrzeuge: Vorstandswechsel bei Daimler Truck

Karl Deppen (l.) und Hartmut Schick
© Foto: Daimler

Im Dezember übernimmt Karl Deppen die Verantwortung für das Asien-Geschäft von Hartmut Schick, der sich nach 35 Jahren im Daimler-Konzern in den Ruhestand verabschiedet.


Datum:
16.09.2021
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Daimler Truck beruft einen neuen Vorstand für den wichtigen Markt China sowie die Regionen Japan und Indien. Wie der Lastwagenhersteller in Stuttgart mitteilte, folgt Karl Deppen mit Wirkung zum 1. Dezember 2021 auf Hartmut Schick (59), der am Jahresende in den Ruhestand wechseln wird. Deppen verantwortet derzeit das Geschäft von Mercedes-Benz Trucks and Buses in Lateinamerika.

"Ich danke Hartmut Schick im Namen des gesamten Vorstands und Aufsichtsrats ganz herzlich für sein herausragendes Engagement bei Daimler Trucks und Buses", sagte Daimler Truck-Chef Martin Daum. Schick ist seit 35 Jahren für Daimler tätig. In dieser Zeit hatte er zahlreiche Führungspositionen im In- und Ausland inne, unter anderem leitete er die weltweite Konzern-Kommunikation und übernahm 2009 das Geschäftsfeld Bus sowie die Geschäftsführung der EvoBus GmbH. Das Asien-Geschäft der Lkw-Sparte verantwortet er seit 2018.

Deppen sei ein "international sehr erfahrenen Manager mit starker Expertise im Nutzfahrzeugbereich und ausgewiesener Asien-Kompetenz", betonte Daum. In Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien habe er viele Projekte im Nutzfahrzeugbereich erfolgreich auf den Weg gebracht.

Deppen ist seit 1990 im Konzern und war zunächst in verschiedenen Positionen in Einkauf und Logistik tätig, zumeist mit dem Fokus auf Nutzfahrzeuge. Von 2011 bis 2014 verantwortete der 55-Jährige die weltweite Führungskräfteentwicklung bei Daimler, bevor er als CFO zur Daimler Greater China wechselte. Danach verantwortete er das Kostencontrolling bei Mercedes. Seit Mai 2020 ist Deppen CEO der Mercedes-Benz do Brazil Ltda. Wer dort sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest.

Daimler Truck sieht Asien als die Region mit den mittelfristig größten Wachstumsperspektiven an. Vor allem in China wollen die Stuttgarter künftig mit schweren Mercedes-Lkw "made in China" angreifen. Dort sind sie bereits mit dem Joint-Venture Beijing Foton Daimler Automotive und der Marke "Auman" am Start. Das Geschäft in Japan und Indien umfasst die Marken Fuso und BharatBenz.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.