-- Anzeige --

Restwertbörse: WOM ist nach Karlsruhe umgezogen

Begrüßten die Mitarbeiter am neuen WOM-Standort in Karlsruhe (v.l.) Nina Kutscherauer (Head of Marketing), Manuela Heimberger (Chief Operating Officer) und Jonas Geiger (Leiter Vermarktung & Service).

© Foto: WOM GmbH

Nach acht Jahren in Karlsbad und langer Suche nach passenderen Räumlichkeiten hat die WOM WreckOnlineMarket GmbH in Karlsruhe ihren neuen Sitz gefunden. Mit dem Anfang November realisierten Umzug geht die Restwertbörse nach eigenem Bekunden "einen großen Schritt in Richtung Zukunft".

-- Anzeige --

Am 2. November war es endlich so weit: Nach einem vollgepackten Umzugswochenende konnten die über 100 Mitarbeiter der WOM GmbH im neuen Büro in der Windeckstraße 15, 76135 Karlsruhe empfangen werden. Hier warteten moderne ergonomische Arbeitsplätze, neu eingerichtete Open Space Büros, eine Kantine und vieles mehr, was den Büroalltag verbessert. "Und eines ist klar: Nur wenn sich die Mitarbeiter wohlfühlen, gibt jeder gerne sein Bestes und das spiegelt sich im Unternehmenserfolg wider", so Manuela Heimberger, COO der WOM WreckOnlineMarket GmbH.

Sehr angetan zeigte sich am ersten Tag in Karlsruhe auch Kai Siersleben, Geschäftsführer WOM GmbH und von Copart Deutschland, der eigens aus Düsseldorf angereist war: "Den ersten Tag im neuen Büro möchte ich mir natürlich nicht entgehen lassen, es sieht wirklich toll aus! Ein großer Dank geht an alle Mitarbeiter, die monatelang unterstützt und geholfen haben, um das hier möglich zu machen."

Rekord mit rund 500.000 RW-Einstellungen erwartet

Für die WOM neigt sich "ein Jahr mit absoluten Höchstzahlen" allmählich dem Ende zu. Nach kleinen Startschwierigkeiten, bedingt durch die Corona-Krise, wurden laut Manuela Heimberger "im Sommer Rekordzahlen geschrieben". Im Juli des Jahres konnte man "erstmals in der Firmengeschichte über 50.000 Fahrzeugeinstellungen innerhalb eines Monats verzeichnen". Außerdem werde man ein 2021 voraussichtlich rund 500.000 Einstellungen – und damit einen neuen Rekord – erreichen, "was natürlich auch zu einem Umsatzrekord führt", so Heimberger.

Die Strategie der kommenden Jahre sei deshalb ganz klar auf "weiteres Wachstum und das Gewinnen weiterer Versicherungen" aufgerichtet. Nach dem Launch von WOM 2.0 in 2020 seien bereits Folge-Updates vorgenommen worden, die Plattform werde "permanent im Interesse unserer Kunden optimiert".

Open Space Büros

"Dieses Volumen will auch abgewickelt werden und dazu benötigt es kompetente, motivierte Mitarbeiter, die jeden Tag Alles geben", sagt Heimberger. Und weiter: "Ich bin sehr stolz auf die Leistung unserer Mitarbeiter in diesem Jahr. Es ist nicht selbstverständlich, dass alle so an einem Strang ziehen. Umso mehr freut es mich, dass wir unseren Mitarbeitern mit diesem neuen Standort etwas zurückgeben können."

Mit den neuen Open Space Büros möchte man die Kommunikation auch abteilungsüberreifend fördern und Platz für neue Ideen schaffen. Gerade nach der Coronazeit im Homeoffice freuten sich nach dem Umzug viele Mitarbeiter auf wieder mehr Miteinander. "Über anderthalb Jahre konnten keine Mitarbeiter-Events durchgeführt werden, das Büro stand zeitweise leer und man hat manche Kollegen ewig nicht gesehen. Ich freue mich schon auf die Zeit hier, wo wir wieder alle komplett zusammensitzen können und in einem Gebäude sind", konstatierte auch Klaus Lauinger, langjähriger Mitarbeiter der WOM GmbH. Schließlich hatten sich am vorherigen Standort in Karlsbad die Kollegen:innen mittlerweile auf mehrere Stockwerke und zwei verschiedene Gebäude verteilt, da in den ursprünglichen Büros nach stetigem Wachstum nicht mehr alle untergebracht werden konnten. Doch mit über 1.000 qm Bürofläche hat die WOM nun Platz auch für ihre künftige Entwicklung, für neue Ideen und ein offenes Miteinander geschaffen. (bs)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.