Array Ssangyong Rexton: Facelift mit Kraftkur - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Ssangyong Rexton: Facelift mit Kraftkur

Ssangyong Rexton
Facelift mit Kraftkur
Ssangyong hat den Rexton geliftet.
© Foto: SsangYong

Gut drei Jahre nach dem Start erhält der Ssangyong Rexton ein erstes Lifting.

Ssangyong hat sein Flaggschiff Rexton überarbeitet. Der rund 4,85 Meter lange Geländewagen mit bis zu sieben Sitzen erhält einen größeren Kühlergrill, neue LED-Scheinwerfer und eine leicht modifizierte Heckpartie. Innen gibt es neue Fondsitze und höherwertige Materialien.

Bildergalerie
SsangYong Rexton (2020)
SsangYong Rexton (2020)SsangYong Rexton (2020)SsangYong Rexton (2020)

Für den Antrieb sorgt ein um 21 PS auf 149 kW / 202 PS gestärkter 2,2-Liter-Dieselmotor, der nun mit einer Achtgangautomatik gekoppelt ist, die die bisherige Siebengang-Box von Mercedes ersetzt. In der Basisvariante werden nur die Hinterräder angetrieben, im Top-Modell arbeitet geländetaugliche Allradtechnik. Die maximale Anhängelast sinkt trotzdem gegenüber dem Vorgänger um 500 Kilogramm auf 3,0 Tonnen. Im Gegenzug heben die Koreaner einen elektronischen Anhängeassistenten ins Programm. Die Preise dürften beim Start im März 2021 leicht steigen, zuletzt starteten sie bei rund 34.000 Euro. (SP-X)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu SsangYong
Mehr zu SsangYong
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten