-- Anzeige --

Automobilhandel: Sorgen im Service

Aufgrund des deutlich reduzierten Wartungsaufwands bei Elektrofahrzeugen ist klar, dass der Handel mit Umsatzeinbußen im Service rechnen muss.
© Foto: Euromaster

Das Werkstattgeschäft läuft aktuell noch sehr zur Zufriedenheit der meisten Markenhändler, aber auch in diesem Bereich klopft der Wandel an. Die zwei größten Herausforderungen: die E-Mobilität und der Personalmangel.


Datum:
30.11.2022
Autor:
Ralph M. Meunzel/AUTOHAUS
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Autohandelsbetriebe erleben gerade ein Auslastungshoch in der Werkstatt, und man ist auch für die kommenden Monate zuversichtlich. 76 Prozent der im aktuellen AUTOHAUS Panel befragten Entscheider gehen davon aus, dass sich die Situation im Aftersales weiter verbessert bzw. auf dem aktuellen Niveau bleibt. Die wirtschaftliche Lage der Autohäuser ist ja im auslaufenden Jahr in Summe eher positiv. Jeder schielt jetzt mit gemischten Gefühlen auf das Jahr 2023.

Wenn man den Handel allerdings nach längerfristigen Perspektiven im Servicegeschäft fragt, wird die Entwicklung differenzierter gesehen. Das hat auch mit dem Transformationsprozess zu tun. Existenzielle Bedeutung hat an erster Stelle die Elektromobilität. Aufgrund des deutlich reduzierten Wartungsaufwands bei Batterieautos ist klar, dass der Handel mit Umsatzeinbußen im Service rechnen muss. An zweiter Stelle steht der Mangel an Fachkräften, der ebenfalls zu rückläufigen Erträgen führen wird. Es folgt die Sorge einer Kostenexplosion bei Teilen, die zu einer Kaufzurückhaltung führen könnte.

Kommentar AUTOHAUS pulsSchlag 11/2022

Wenn man sich die geplanten Vorhaben im Service für das kommende Jahr anschaut, so gibt es zwei Bereiche, die im Fokus stehen: einmal die Installation der Online-Terminvereinbarung und zweitens das Anschaffen von Ladesäulen für das öffentliche Laden. Als aktuelle Herausforderungen für die Werkstatt bezeichnen die Interviewten, dass Kunden versuchen, ihre Serviceintervalle zu verlängern, die Lieferschwierigkeiten insgesamt und zu niedrige Garantieverrechnungssätze. Kundenbindung ist auch in günstigen Zeiten ein Thema.

Um auf Dauer die Werkstatt intensiver auszulasten, schlagen die befragten Entscheider Economy-Service für ältere Fahrzeuge, das Forcieren der Reifeneinlagerung und überhaupt marktgerechte Preise vor. Serviceverträge bei Leasing und Finanzierung rangieren an vierter Stelle.

© Foto: AUTOHAUS

Der AUTOHAUS pulsSchlag ist Teil der Wissensplattform AUTOHAUS next. Mehr zum Top-Thema des Monats und zum aktuellen Neuwagen-, Gebrauchtwagen- und Aftersalesgeschäft der Branche finden Sie in der Ausgabe 6/2022. Das Stimmungsbarometer des deutschen Autohandels erscheint monatlich in Kooperation mit puls Marktforschung, CarGarantie sowie Santander. Mehr zu den Bezugsmöglichkeiten erfahren Sie unter www.autohaus.de/pulsschlag

Die Branche ist Ihr Revier? Dann werden Sie regelmäßiger Teilnehmer bei der monatlichen pulsSchlag-Umfrage! Gesucht werden Profis aus dem Fahrzeughandel sowie im Aftersales. Die Teilnahme ist kostenlos und kann jederzeit beendet werden. Jetzt mehr erfahren und anmelden unter: www.autohauspanel.de



-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.