-- Anzeige --

BYD erweitert Händlernetz: Glinicke eröffnet zwei Standorte

BYD-Schriftzug am Heck des Modells Seal
Neuer Partner für die Mitte Deutschlands: BYD setzt den Ausbau des Händlernetzes fort.
© Foto: BYD

Beim Aufbau ihres deutschen Vertriebsnetzes setzt die chinesische Marke BYD auf große und erfahrene Autohäuser. Jetzt folgt die nächste etablierte Gruppe.


Datum:
05.05.2023
Autor:
rp
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die chinesische Automarke BYD hat eine weitere große Händlergruppe für ihr deutsches Vertriebsnetz gewonnen. Künftig hat auch die Glinicke Gruppe die Elektroautos des wachstumsstarken Herstellers in ihrem Verkaufsprogramm. Laut einer Unternehmensmitteilung werden zunächst die Glinicke-Standorte Kassel und Minden die Marke BYD führen. Weitere Betriebe seien in Planung, hieß es.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit seien ein fester Bestandteil der Glinicke-Firmenphilosophie, erklärte Geschäftsführer Florian Glinicke am Freitag. Die Automobilgruppe verstehe sich als Mobilitätsdienstleister der Zukunft und glaube fest an die Elektromobilität.

Mehr zum Thema:

Für BYD sei die Partnerschaft ein weiterer Schritt, um die Marke in Deutschland präsenter zu machen und die Serviceleistung für Kunden zu erhöhen, betonte Lars Pauly, CEO von Hedin Electric Mobility, dem deutschen Importeur der BYD-Fahrzeuge. "Mit der Glinicke Gruppe haben wir einen weiteren starken und etablierten Händler an unserer Seite."


BYD Atto 3 Fahrbericht (2023)

BYD Atto 3 Fahrbericht (2023) Bildergalerie

BYD war zum Jahreswechsel 2022/23 offiziell mit den batterieelektrischen Modellen Atto 3, Han und Tang auf dem deutschen Markt gestartet. Zu den Vertriebspartnern der ersten Stunde zählen die Autohäuser Senger (Köln), Torpedo (Frankfurt am Main), Reisacher (München), Stern Auto (Berlin), Sternpartner (Hamburg) und Riess (Ravensburg). Mittelfristig planen die Chinesen hierzulande mit rund 100 Vertriebsstandorten.

Auch interessant:

Glinicke gehört zu den größten Automobilhandelsgruppen in Deutschland. Das inhabergeführte Unternehmen ist seit über 90 Jahren im Kfz-Geschäft aktiv und betreibt 15 Standorte mit insgesamt 27 Autohäusern in Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Mehr als 1.600 Mitarbeiter werden dort beschäftigt. Das Portfolio ist mit den Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Skoda, Seat, Cupra, Porsche, Jaguar, Land Rover, Jeep, Alfa Romeo, Peugeot, Hyundai, Citroën und Fiat Professional und MG breit aufgestellt.


Die 20 größten Autohändler Deutschlands 2022 (nach Neuwagen)

Die 20 größten Autohändler Deutschlands 2022 (nach Neuwagen) Bildergalerie


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS-Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.