Array IfA Branchengipfel 2020: Zurück an die automobile Spitze - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

IfA Branchengipfel 2020: Zurück an die automobile Spitze

IfA Branchengipfel 2020
Zurück an die automobile Spitze
Der diesjährige IfA Branchengipfel ermöglicht es, vor Ort, aber auch digital an der Veranstaltung teilzunehmen.
© Foto: IfA

Der diesjährige IfA Branchengipfel steht ganz im Zeichen der Bewältigung der aktuellen Krisensituation. Gerade die Keynotes der Topmanager Ola Källenius und Oliver Blume werden mit Spannung erwartet.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird sich zum Auftakt des IfA Branchengipfels am 14. Oktober 2020 in einem Gespräch mit Institutsleiter Prof. Stefan Reindl nicht nur mit den Maßnahmen im Rahmen des Konjunkturpakets auseinandersetzen, sondern insbesondere mit der Transformation der Automobilbranche, um die Wettbewerbsfähigkeit von Industrie und Handel sowie die Beschäftigung abzusichern. Auch die Vereinbarkeit von ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Herausforderungen im Mobilitätssektor wird einen Schwerpunkt des Interviews darstellen. Marcus Lott will dagegen Opel mit "weniger CO2, weniger Komplexität in die Zukunft führen". Der Entwicklungschef des deutschen PSA-Ablegers hat konkrete Vorstellungen, wie sich die Marke im Konzernverbund künftig behaupten wird.

Daimler-Chef Ola Källenius stellt "... die Rolle von Daimler als Erfinder des Automobils und Leitbild im automobilen Premiumsegment" in den Mittelpunkt seiner Keynote. Und er will "Wege zurück an die automobile Pole Position" aufzeigen. In ähnlicher Weise richtet Porsche-Chef Oliver Blume den Blick auf eine "nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens im Entwicklungs- und Produktionsbereich" sowie auf eine umweltverträgliche Mobilität.

IfA-Chef Stefan Reindl erläutert das diesjährige "Blended Concept" des Kongresses: "Wir werden sowohl eine reale als auch eine virtuelle Teilnahme ermöglichen." Rund um die thematische Klammer "The Future and Beyond" erwarten die Teilnehmer und Gäste auch vier Fachforen. So werden sich zunächst im "Sales Forum" Alexander Pollich (Porsche), Martin Sander (Audi), Alain Uyttenhoven (Toyota) und Florian Schlieper (Heycar) erfolgversprechende Strategien und Möglichkeiten zum Einsatz digitaler Elemente innerhalb der Vertriebsstufe ausloten. Im Anschluss werden sich dann Vertreter der drei größten deutschen Automobilhandelsgruppen – Klaus Hungerland (Gottfried Schultz Gruppe), Bernhard Linnenschmidt (Emil Frey Gruppe) und Roman Still (AVAG ) – zusammen mit Claus Schlicker (CarGarantie) mit künftigen Funktionen und Aufgaben auf der Händlerebene auseinandersetzen.

Start-ups und Querdenker

Vertreter von Online-Plattformen wie Matthias R. Albert (Vive La Car), Felix Frank (Autoscout24), Daniel Garnitz (Faaren), Nina Geiss (CarFellows) und Lukas Steinhilber (Vehiculum) widmen sich neuen Angebotsformen sowie digitalen Elementen bei Vertrieb und Kundenbindung. Auch die Vertreter der neuen Mobilitätsplayer sowie Querdenker und Vertreter von Innovationstreibern, wie zum Beispiel Michael Hajesch (Ionity), Prof. Andreas Knie (WZB), Philipp Grosse Kleimann (Advanta Consulting) sowie Claudius Leibfritz (Allianz Automotive) kommen ausführlich zu Wort.

"Der diesjährige IfA Branchengipfel wird wohl der thematisch anspruchsvollste Kongress unseres Instituts während der letzten 25 Jahre sein. Und: er wird von der Zahl an Referenten und Diskutanten so umfangreich sein wie noch nie", verspricht Prof. Stefan Reindl.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.ifa-info.de. (AH)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten