-- Anzeige --

AUTOHAUS-Jahresrückblick 2021: Januar bis März

ZDK-Präsident Jürgen Karpinski mit Autotransporter und klarer Botschaft vor dem Berliner Kanzleramt.
© Foto: ProMotor

Im zweiten Corona-Jahr blieb das Automobilgeschäft schwierig. Ab dem Frühjahr hat die Lieferkrise aufgrund des Chipmangels die Situation für Hersteller und Händler weiter verschärft. In der vierteiligen Rückschau geben wir nochmal einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse und Trends 2021. Teil 1: Januar bis März.


Datum:
27.12.2021
Autor:
hb, rp, se
Lesezeit: 
6 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Januar

1.1. Die Autobranche hat einen großen Spieler mehr: Der transatlantische Konzern Stellantis führt 14 Marken aus Europa und den USA wie Opel, Peugeot, Citroën, Jeep, Fiat, Maserati oder Alfa Romeo zusammen. Es entsteht der viertgrößte Fahrzeughersteller der Welt.

4.1. Die junge B2B-Auktionsplattform Rexcar ist schon wieder Geschichte. Der Branchendienstleister hat beim Amtsgericht Ingolstadt Insolvenz angemeldet.

5.1. Das Coronavirus breitet sich weiter in Deutschland aus. Deshalb zieht die Politik die Zügel an. Geschäfte sollen bis Ende Januar geschlossen bleiben, private Treffen noch stärker eingeschränkt werden.

12.1. BFC-Geschäftsführerin Sylvia Gerl feiert 50. Geburtstag. Seit 1997 prägt sie die "Kaderschmiede" BFC, zunächst als Dozentin, später als Leiterin.

12.1. Der ehemalige Daimler-Vorstand Jürgen Hubbert stirbt im Alter von 81 Jahren in Sindelfingen. Unter seiner Regie entstanden unter anderem die A-Klasse und der Kleinwagen Smart - als Verantwortlicher für die Pkw-Produktion trug er den Spitznamen "Mister Mercedes".

13.1. General Motors steigt als nächster Branchenplayer ins Geschäft mit Elektro-Lieferwagen ein. Dafür hat der Konzern eine neue Einheit namens "Bright Drop" gegründet. Die Produktion und Auslieferung des ersten Modells mit Namen EV600 soll bereits Ende des Jahres beginnen.

14.1. Die AUTOHAUS-Redaktion trauert um Klemens Lang. Von 1963 bis 1996 war der gestandene Bayer unser Mann für alle Themen rund um Kfz-Technik und Werkstattausrüstung.

15.1. Der Familienstreit innerhalb der Hahn Gruppe kommt zu einem Ende: Geschäftsführer Steffen Hahn übernimmt die Geschäftsanteile seiner Schwester Claudia Hahn.

19.1. Nissan startet "Shop@Home": Die neue Plattform soll Kunden helfen, das passende Fahrzeug zu finden, um sie dann nahtlos an einen Händler vor Ort zu vermitteln. Einen Direktvertrieb gibt es nicht. Renault und Dacia folgen mit Renault@Home beziehungsweise Dacia@Home.

20.1. Kooperation statt Protektion: Nach den turbulenten Jahren mit der Trump-Administration hofft die deutsche Autobranche wieder auf eine Normalisierung der Beziehungen zu den USA unter dem neuen Präsidenten Joe Biden.

20.1. Bund und Länder beschließen eine weitere Verlängerung und Verschärfung der Lockdown-Regeln. Die Schauräume der Autohäuser bleiben weiter geschlossen.

29.1. Das Kfz-Gewerbe Hessen eröffnet ein virtuelles Elektro-Autohaus: Besucher des "eAutohauses" können sich in acht "Erlebniswelten" über das Thema Elektromobilität informieren. Mit der digitalen Info-Plattform will der Landesverband seinen Mitgliedern helfen, Betriebe und Mitarbeiter für die Elektromobilität zu rüsten.

29.1. Im Autohaus zum Impf-Termin: Weil der Verkauf im Autohaus Di Leonardo wegen des Lockdowns geschlossen ist, macht Geschäftsführer Giacinto Di Leonardo das Beste aus der Situation und hilft älteren Menschen bei der Anmeldung zur Corona-Impfung.


Das Autojahr 2021 in Bildern - Januar bis März

Bildergalerie

Februar

3.2. Mit einem radikalen Umbau des gesamten Konzerns will sich der Auto- und Lastwagenbauer Daimler für die Zukunft rüsten und sich wieder stärker auf seine Kernkompetenzen konzentrieren.

4.2. Kunden von Mercedes-Benz können ihr Fahrzeug ab sofort vollständig digital kaufen, ohne je einen Showroom besuchen oder ein Papier unterzeichnen zu müssen.

5.2. Die Hahn Gruppe macht mit der neue Online-Plattform "Hahn Next" den nächsten Schritt ins digitale Zeitalter. Das Portal soll zielgerichtet über Elektromobilität, alternative Antriebe und über die Mobilität der Zukunft informieren.

9.2. Mobiler Schaden-Check: Anstatt in der Werkstatt können Lueg-Kunden ihr Fahrzeug nach einem Unfall auch zuhause von einem Karosserie-Experten der Autohausgruppe kostenlos begutachten lassen. Per Tablet ist zudem ein Sachverständiger live zugeschaltet.

10.2. Tesla öffnet sein Portal für Wartungs- und Reparaturinformationen: Auch freie Kfz-Betriebe können nun Fahrzeuge des US-Herstellers reparieren oder warten. Vorausgegangen war eine Intervention des ZDK und anderer Marktteilnehmer in Brüssel.

10.2. Der Lockdown wird bis 7. März verlängert: Die Hoffnungen des deutschen Autohandels auf einen schnellen Restart haben sich nicht erfüllt. Etliche Hersteller, Autobanken und Branchendienstleister erneuern ihre Hilfsmaßnahmen.

23.2. Der Online-Gebrauchtwagenhändler Cazoo will den europäischen Markt für Auto-Abos umkrempeln. Die Briten übernehmen den Fahrzeugabo-Anbieter Cluno mit Sitz in München.

25.2. Der Luxusauto-Hersteller Hispano Suiza will in Deutschland durchstarten. Erster Vertriebspartner auf Europas wichtigstem Automarkt ist die Mohr Group.

28.2. 90 Jahre DAT: Am 28. Februar 1931 haben die Vorläufer von VDA, VDIK und ZDK die Deutsche Auotmobil Treuhand gegründet. Ziel war nicht weniger, als die gesamte Branche vor dem Kollaps zu bewahren.

März

1.3. Wir haben aufgeräumt und umgebaut. Der Online-Auftritt von AUTOHAUS präsentiert sich ab sofort mit moderner Optik und neuer Technik.

1.3. Lidl-Kunden können den Kia Stonic und zwei Renault-Kleinwagen bei ihrem Discounter leasen. Partner der neuen Vertriebskooperation sind Vehiculum und Sixt Leasing. Kritik kommt vom Handel. Vehiculum meldet Ende September 2021 Insolvenz an.

2.3. Der neue Stellantis-Konzern stellt seine Marken auf dem deutschen Markt künftig unter eine einheitliche Führung. Amaury de Bourmont übernimmt die Aufgaben von Maria Grazia Davino an der Spitze des Frankfurter Importeurs. Parallel dazu verantwortet de Bourmont wie bisher die Geschäfte von PSA Deutschland. Davino wird auf die europäische Führungsebene des Autoriesen befördert.

4.3. Mit 1A Motorbid Group gibt es einen Newcomer im Bereich der B2B-Fahrzeugvermarktung. Dahinter stehen erfahrene Branchenexperten.

14.3. Die BMW-Tochter Mini läutet den Abschied vom Verbrenner ein. Das letzte neue Modell mit Benzinmotor soll 2025 auf den Markt kommen. Ab 2030 soll auch jeder zweite BMW ein E-Auto sein.

18.3. FCA Germany verlässt Frankfurt und zieht an den Stellantis-Deutschlandsitz nach Rüsselsheim, wo auch Opel seine Zentrale hat. Bereits 2019 waren die Schwestermarken Peugeot, Citroën und DS dorthin verlegt worden.

18.3. Wenn vernünftige Argumente nicht helfen, muss man auch einmal zu anderen Mitteln greifen. Deshalb demonstrierten Vertreter des Kfz-Gewerbes mit mehreren Pkw-Transportern in Berlin für eine Öffnung des Automobilhandels. An der Spitze: ZDK-Präsident Jürgen Karpinski.

23.3. Bund und Länder verständigen sich angesichts steigender Corona-Infektionszahlen auf neue, verschärfte Corona-Regeln. Die "Ruhetags"-Regelung für Gründonnerstag und Karsamstag nimmt Kanzlerin Angela Merkel nach massiver Kritik unter anderem aus der Wirtschaft wieder zurück und entschuldigt sich.

24.3. Citroën Deutschland: Wolfram Knobling übernimmt im April die Geschäftsführung von Wolfgang Schlimme, der sich aus gesundheitlichen Gründen von dem Posten zurückziehen muss.

24.3. Peugeot Austria muss auch vor dem Obersten Gerichtshof in Wien eine Niederlage einstecken. Der höchstrichterliche Beschluss folgt weitgehend dem erstinstanzlichen Urteil vom Mai 2020. Verbände sehen darin einen Durchbruch.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.